Mull of Oa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mull of Oa

Die Mull of Oa (gälisch: Maol na h-Obha)[1], historisch auch Mull of Kinoe[2] genannt, ist ein Kap der Halbinsel Oa der schottischen Insel Islay.[3] Das Kap ist maximal 150 m breit und ragt 200 m weit aus der Landmasse hervor. Es bildet den südöstlichen Abschluss der Meeresbucht Loch Indaal.

Ein Monument auf der Mull of Oa gedenkt dem Abschuss des Schiffes Tuscania und dem Untergang der Otranto vor der Küste während des Ersten Weltkriegs.[4] Im Zweiten Weltkrieg trug ein Kriegsschiff der Royal Navy den Namen Mull of Oa[5] (siehe auch: Liste historischer Schiffe der Royal Navy).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  2. C. I. Jackson (Hrsg.): The Artic whaling Journals of William Scoresby the Younger, Vol. III: The Voyages of 1817, 1818 and 1820, Ashgate Publishing, Farnham, 2009, S. 210. ISBN 978-0-904180-95-4
  3. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  4. D. Porter, D. Prince: Frommer’s Great Britain, Wiley Publishing, Hoboken, 2. Auflage, 2003, S. 584. ISBN 978-0-764538-23-0
  5. J. J. Colledge, B. Warlow: Ships of the Royal Navy: The Complete Record of All Fighting Ships of the Royal Navy, Casemate, Havertown, 2009. ISBN 978-1-935149-07-1

Koordinaten: 55° 35′ 23″ N, 6° 20′ 11″ W