Munchhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Munchhausen
Wappen von Munchhausen
Munchhausen (Frankreich)
Munchhausen
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Kanton Wissembourg
Gemeindeverband Plaine du Rhin
Koordinaten 48° 55′ N, 8° 9′ OKoordinaten: 48° 55′ N, 8° 9′ O
Höhe 106–142 m
Fläche 5,92 km²
Einwohner 702 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 119 Einw./km²
Postleitzahl 67470
INSEE-Code
Website www.munchhausen.eu

Mairie Munchhausen

Munchhausen (auch Munchhouse, deutsch Münchhausen) ist eine französische Gemeinde mit 702 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick von der Brücke auf die Sauer

Munchhausen liegt zwischen Lauterbourg und Seltz unmittelbar nördlich der Einmündung der Sauer in den Rhein. Es ist ein altes Fischerdorf, dessen Gemeindewappen deshalb auch einen Fisch zeigt. Bis Anfang 2000 gingen noch Bewohner – als letzte am Rhein in Frankreich – dem Fischerberuf nach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Munchhausen als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Weißenburg im Bezirk Unterelsaß zugeordnet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013
Einwohner 559[1] 578 599 661 651 651 692 730 702
Im Sauer-Delta bei Munchhausen

Delta der Sauer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einmündung der Sauer in den Rhein wird in Frankreich Delta de la Sauer genannt. Es ist ein großflächiges Naturschutzgebiet und eines der sechs französischen Rheinauenreservate. Der Bois de Munchhausen im Delta stellt eine der letzten intakten Weichholzauen in Mitteleuropa dar. Die Silberweidenbestände sind im Jahresmittel vier bis sechs Monate von Wasser bedeckt, was in Mitteleuropa heutzutage ungewöhnlich ist. In den Randbereichen des Bois de Munchhausen und auf höheren Kiesbänken hat sich eine Hartholzaue herausgebildet. Das Mosaik von großflächiger Weichholzaue und randlicher Hartholzaue im Bois de Munchhausen zeichnet die Reserve Naturelle du Delta de la Sauer aus.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gérard Lacoumette: Forêts du Rhin. Guide des réserves naturelles rhénanes. Conservatoire des sites alsaciens, Ungersheim 1999. ISBN 2-9510712-0-5
  • Ligue pour la protection des oiseaux, délégation régionale (Hrsg.): Les bords du Rhin. Éditions Ouest France, Rennes 2005. ISBN 2-7373-3510-8
  • Christophe Neff: Naturkundliche Beobachtungen in Munchhausen (Frankreich). Sauerdelta und Laurophyllisation in Munchhausen. In: Joachim Vogt et al. (Hrsg.): Karlsruhe, Stadt und Region. Ein landeskundlicher Führer zu bekannten und unbekannten Exkursionszielen. Regionalwissenschaftlicher Fachverlag, Karlsruhe 2007, S. 201–215. ISBN 978-3-9811189-2-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Munchhausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Weißenburg