Munich Animals

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Munich Animals
Vorlage:Infobox Fußballunternehmen/Wartung/Kein Bild
Verein
Name Munich Animals - TSV Forstenried-München e. V.
Sitz München
Gründung 1983
Farben schwarz-rot
Vorstand Roland und Stefan Utz (Abteilungsleitung)
Website www.munichanimals.de
Erste Mannschaft
Cheftrainer Christian Wolfsteiner
Spielstätte Sporthalle Stiftung Pfennigparade
Plätze
Liga 1. PCH Bundesliga
2018/2019 3. Platz

Munich Animals sind eine deutsche Powerchair Hockey (früher Elektro-Rollstuhl-Hockey; kurz: E-Hockey) Mannschaft aus München. Die Munich Animals spielen seit der Gründung des Ligaspielbetriebs (2005) mit einer Mannschaft in der Bundesliga.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Versuche im Elektrorollstuhl-Hockey entstanden Anfang der 1970er Jahre auf dem Schulhof der Pfennigparade in München. Seit 1982 wird ein regelmäßiges Training angeboten und 1986 spielte die Mannschaft ihr erstes E-Hockeyturnier in Neckargemünd bei Heidelberg. 1990 wechselten die Münchner, Teamname „Munich Animals“, den Verein und schlossen sich dem TSV Forstenried-München e. V. an.

1994 wurden die Münchner das erste Mal Deutscher Meister, der damals noch in einem Turnier ermittelt worden ist. Der zweite Titel folgte im nächsten Jahr. Von 1997 bis 2004 waren sie achtmal hintereinander Meister. Die Animals waren Gründungsmitglied der Elektrorollstuhl-Bundesliga und gehören ihr seit 2005 ununterbrochen an. Es folgten 2011 und 2015 weitere Deutsche Meisterschaften. Mehrere Vize-Meisterschaften kamen dazu. Die Münchner zählen seit Jahren zu den Spitzenmannschaften im Powerchair-Hockey in Deutschland und in Europa und stellen immer wieder Spieler für die Deutsche Powerchair-Hockey-Nationalmannschaft.

Vereinsführung und Betreuerstab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: 1. Dezember 2017)

Funktion Name
Abteilungsleiter Roland Utz
Stellv. Abteilungsleiter Stefan Utz
Trainer Christian Wolfsteiner
Mechaniker Alex Schreier

Kader der Saison 2019/2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tor Festschläger Handschläger
17 Slava Kolonitzki
99 David Gerstmayer
18 Julian Schorr
88 Jens Henneboh
11 Lennard Hölscher
77 Stephan Mägele (C)Kapitän der Mannschaft
19 Josef Fleischmann
06 Emma Mörl
09 Andreas Vogt
35 Lucas Busel
15 Marcel Willmes
10 Roland Utz
33 Sebastian Richter
20 Tim Treidy
08 Stefan Utz
07 Kai Bussmann

Ewige Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ewige Torschützenliste enthält alle Torschützen der Munich Animals seit Bestehen der Bundesliga ab der Saison 2005/06. Diese wird von den Brüdern Roland und Stefan Utz angeführt.

Pl. Name Schläger Tore
01. Roland Utz Handschläger 350
02. Stefan Utz Handschläger 233
03. Tim Treidy Handschläger 98
04. Andreas Vogt Handschläger 97
05. Lucas Busel Handschläger 31
06. Sebastian Richter Handschläger 13
07. Marcel Wilmes Handschläger 9
08. Julian Schorr Festschläger 3
Holger Link Handschläger 3
10. Andre Schwaben Handschläger 1
Stand: 12. Oktober 2019

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutscher Meister: 1994, 1995, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2011 und 2015
  • Bayerische Meister: 1988, 1997, 2001, 2002, 2016

Internationale Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Munich-Cup: 1990, 1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996
  • Römer-Cup Ladenburg: 1988, 1990, 1993, 1999, 2005
  • Euro-Cup Güstrow: 2001
  • Zürich/Schweiz: 2000, 2003
  • Arnheim/Niederlande: 1989
  • St.Gallen/Schweiz: 1994

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]