Municipio Ensenada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ensenada
Lage
Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Baja California
Sitz Ensenada
Fläche 53.199,8 km²
Einwohner 466.814 (2010)
Dichte 8,77 Einwohner pro km²
Webauftritt ensenada.gob.mx
INEGI-Nr. 02001
Politik
Presidente municipal Marco Antonio Novelo Osuna
Panorama von Ensenada
Panorama von Ensenada

Koordinaten: 30° 0′ N, 115° 30′ W

Ensenada ist das flächenmäßig größte municipio in Baja California und in Mexiko. Bei einer Fläche von 53.200 km² belief die Einwohnerzahl des Municipios beim Zensus 2010 auf 466.814 Einwohner. Verwaltungssitz und mit 280.000 Einwohnern größte Stadt des Municipios ist das gleichnamige Ensenada. Das Municipio ist weiter untergliedert in 23 delegaciones und eine subdelegación.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst den Großteil der nördlichen Hälfte der Halbinsel Niederkalifornien zuzüglich einiger Inseln wie die Isla de Cedros und Guadalupe. Höchster Punkt des Municipios ist der Picacho del Diablo mit 3096 m. 99 % der Gemeindefläche werden zur physiographischen Provinz der Halbinsel Niederkalifornien gezählt, ein Prozent zu den Ebenen von Sonora. Geologisch setzt sich das Municipio zu je gut 25 % aus Intrusivgestein und Extrusivgestein, zu gut 20 % aus Sedimentgestein, zu 13 % aus Alluvionen und zu knapp 10 % aus Metamorphit zusammen. Vorherrschende Bodentypen sind der Leptosol (51 %) und der Regosol (25 %). Mehr als 90 % der Fläche des Municipios werden von Gestrüpplandschaft eingenommen, etwa vier Prozent dienen der Landwirtschaft, gut zwei Prozent sind bewaldet.

Das Municipio Ensenada grenzt im Norden an die Municipios Playas de Rosarito, Tijuana, Tecate und Mexicali, im Osten an den Golf von Kalifornien, im Süden an den Bundesstaat Baja California Sur und im Westen an den Pazifik.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde zählt laut Zensus 2010 etwa 467.000 Einwohner in etwa 129.000 Wohneinheiten. Davon wurden 23.762 Personen als Sprecher einer indigenen Sprache registriert, darunter etwa 13.000 Sprecher des Mixtekischen und gut 3.000 Sprecher des Zapotekischen. Etwa 4,7 % der Bevölkerung waren Analphabeten. 206.680 Einwohner wurden als Erwerbspersonen registriert, wovon ca. 63 % Männer bzw. 3,8 % arbeitslos waren. 5,7 % der Bevölkerung lebten in extremer Armut.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Municipio Ensenada umfasst 1709 bewohnte localidades, von denen 19 vom INEGI als urban klassifiziert sind. Acht Orte wiesen beim Zensus 2010 eine Einwohnerzahl von über 5000 auf, weitere dreißig Orte hatten zumindest 1000 Einwohner, beinahe 1600 Orte weniger als 100 Einwohner. Die größten Orte sind:

Ort Einwohner
Ensenada 279.765
Rodolfo Sánchez Taboada (Maneadero) 022.957
Lázaro Cárdenas 016.294
Vicente Guerrero 011.455
El Sauzal de Rodríguez 008.832
Camalú 008.621
Benito García (El Zorrillo) 006.598
Emiliano Zapata 005.756
San Quintín 004.777
San Vicente 004.362
Colonia Lomas de San Ramón (Triquis) 003.805
Real del Castillo Nuevo (Ojos Negros) 003.533
Ejido Papalote 003.413
Lázaro Cárdenas (Valle de la Trinidad) 003.366
Ejido México (Punta Colonet) 003.278
Colonia Nueva Era 003.256
Rancho Verde 002.758
Francisco Zarco (Valle de Guadalupe) 002.664
Santa Fe 002.632
Luis Rodríguez (El Vergel) 002.281

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Municipio Ensenada – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien