Municipio Hecelchakán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hecelchakán
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Campeche
Sitz Hecelchakán
Fläche 1.278,7 km²
Einwohner 28.306 (2010)
Dichte 22,1 Einwohner pro km²
Gründung 1. Januar 1916
Webauftritt hecelchakan.gob.mx/
INEGI-Nr. 04005
Politik
Presidente municipal José Dolores Brito Pech
Calle típica de Hecelchakán.jpg

Koordinaten: 20° 11′ N, 90° 8′ W

Hecelchakán ist ein Municipio im mexikanischen Bundesstaat Campeche. Das Municipio hat 28.306 Einwohner (Zensus 2010) und ist 1278,7 km² groß. Verwaltungssitz und größter Ort des Municipios ist das gleichnamige Hecelchakán.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Die Geschichte dieser Gebietskörperschaft beginnt und endet nicht 1915
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Während der Mexikanischen Revolution fand Mitte März 1915 bei der Hacienda Blanca Flor (heute ein Hotel) in Hecelchakán eine Schlacht zwischen mexikanischen Bundestruppen und yukatekischen Sezessionisten statt. Staatschef Venustiano Carranza, der in einen Bürgerkrieg verstrickt war und darum nicht auf die Einnahmen aus dem Export von Henequen und Kaffee aus Yucatán verzichten konnte, hatte eine Armeeabteilung unter Salvador Alvarado (1880–1924) entsandt, um die Sezession zu unterdrücken. Nach einem weiteren Sieg der Bundestruppen in der Schlacht bei Halacho (im gleichnamigen Municipio des Bundesstaats Yucatán) und ihrem siegreichen Einzug in Merida am 29. März 1915, war die Sezession nach weniger als einem halben Jahr beendet.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Municipio Hecelchakán liegt im Norden des mexikanischen Bundesstaats Campeche auf Höhen unter 100 m. Es zählt zur Gänze zur physiographischen Provinz der Halbinsel Yucatán sowie zu gut 62 % Subprovinz des yucatekischen Karsts und zu knapp 38 % zum Hügel- und Karstland von Campeche. Die Geologie des Municipios wird zu 81 % von Kalkstein bestimmt bei über 12 % lakustrischen Ablagerungen; vorherrschender Bodentyp ist der Leptosol (74 %) bei fast 10 % Nitisol. Das Municipio liegt zur Gänze in der hydrographischen Region Yucatán Norte. Etwa 60 Prozent der Gemeindefläche sind bewaldet.

Das Municipio Hecelchakán grenzt an die Municipios Calkiní, Hopelchén und Tenabo sowie an den Golf von Mexiko.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Zensus 2010 wurden im Municipio 28.306 Menschen in 6.766 Wohneinheiten gezählt. Davon wurden 11.177 Personen als Sprecher einer indigenen Sprache registriert, darunter 10.980 Sprecher des Mayathan. Über elf Prozent der Bevölkerung waren Analphabeten. 10.255 Einwohner wurden als Erwerbspersonen registriert, wovon ca. 75 % Männer bzw. 3 % arbeitslos waren. Knapp 15 % der Bevölkerung lebten in extremer Armut.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Municipio Hecelchakán umfasst 25 bewohnte localidades, von denen der Hauptort sowie Pomuch vom INEGI als urban klassifiziert ist. Sechs Orte wiesen beim Zensus 2010 eine Einwohnerzahl von über 1000 auf, elf Orte hatten weniger als 100 Einwohner. Die größten Orte sind:

Ort Einwohner
Hecelchakán 10.285
Pomuch 08.694
Pocboc 01.624
Cumpich 01.587
Yalnón (Campo Menonita) 01.151
Santa Cruz 01.118
Dzitnup 00.891
Chunkanán 00.885
Nohalal 00.522

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Municipio Hecelchakán – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vgl. dazu Alan Knight: The Mexican Revolution. Volume 2: Counter-revolution and Reconstruction. Cambridge University Press 1986 (Reprint 1990, University of Nebraska Press: Lincoln) ISBN 0-8032-7772-5, S. 247–251.