Municipio Santa Cruz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt ein Municipio in Bolivien. Ein gleichnamiges Municipio befindet sich in Mexiko, das Municipio Santa Cruz (Sonora).
Municipio Santa Cruz
Blick auf das Municipio Santa Cruz
Blick auf das Municipio Santa Cruz
Basisdaten
Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
1.453.549 Einw. (Volkszählung 2012)
1087 Einw./km²
Postleitzahl 07-0101
Telefonvorwahl (+591)
Fläche 1.337 km²
Höhe 380 m
Koordinaten 17° 52′ S, 63° 0′ WKoordinaten: 17° 52′ S, 63° 0′ W
Municipio Santa Cruz (Bolivien)
Municipio Santa Cruz
Municipio Santa Cruz
Politik
Departamento Santa Cruz
Provinz Provinz Andrés Ibáñez
Zentraler Ort Santa Cruz de la Sierra
Klima
Klimadiagramm Santa Cruz
Klimadiagramm Santa Cruz

Das Municipio Santa Cruz ist ein Landkreis im Departamento Santa Cruz im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Lage im Nahraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Municipio Santa Cruz ist eines von fünf Municipios in der Provinz Andrés Ibáñez. Es grenzt im Norden an die Provinz Ignacio Warnes, im Nordwesten an die Provinz Sara, im Westen an das Municipio Porongo, im Südwesten an das Municipio La Guardia, im Süden an die Provinz Cordillera, und im Westen an das Municipio Cotoca und an die Provinz Chiquitos. Zentraler Ort ist Santa Cruz im westlichen Teil des Landkreises mit 1.441.406 Einwohnern (Volkszählung 2012).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Municipio Santa Cruz liegt östlich der Cordillera Oriental am Rande des bolivianischen Tieflandes zwischen dem Río Piraí im Westen und dem Río Grande im Osten. Die Region weist ein semihumides, schwülfeuchtes Tropenklima auf mit geringen Tages- und Nachtschwankungen der Temperaturen.

Der jährliche Niederschlag in der Region liegt bei etwa 1000 mm, die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 24 °C (siehe Klimadiagramm). Einer kurzen Trockenzeit von Juli bis August mit Monatsniederschlägen von nur 30 bis 40 mm steht eine ausgedehnte Feuchtezeit gegenüber, in der von Dezember bis Februar die Monatswerte zwischen 135 und 160 mm liegen. Die monatlichen Durchschnittstemperaturen schwanken zwischen 20 °C im Juni und Juli und 26 °C von Oktober bis Dezember.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl des Municipio Santa Cruz ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten auf etwa das Doppelte angestiegen:

Jahr Einwohner Quelle
1992 709 584 Volkszählung[1]
2001 1 131 778 Volkszählung[2]
2012 1 453 549 Volkszählung[3]

Die Bevölkerungsdichte des Municipio bei der letzten Volkszählung von 2012 betrug 1087 Einwohner/km², die Lebenserwartung der Neugeborenen lag im Jahr 2001 bei 68,8 Jahren. Der Alphabetisierungsgrad bei den über 15-jährigen betrug 96,1 Prozent im Jahr 2001.

Aufgrund der historisch bedingten Zuwanderung von Agrarbevölkerung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts weist die Region einen gewissen Anteil an indigener Bevölkerung auf: Im Municipio Santa Cruz sprechen 12 Prozent der Einwohner die Quechua-Sprache[4].

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat (concejales del municipio) bei den Regionalwahlen vom 4. April 2010:[5]

Wahl-
berechtigte
Wahl-
beteiligung
gültige Stimmen SPT MAS-IPSP-ASIP UCS TODOS FA
747.665   639.812 544.642   295.529 170.640 36.643 28.631 13.199
  85,6 % 85,1 %   54,3 % 31,3 % 6,7 % 5,3 % 2,4 %

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Municipio untergliederte sich bei der letzten Volkszählung von 2012 in die folgenden vier Kantone (cantones):

Ortschaften im Municipio Santa Cruz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kanton Palmar del Oratorio
  • Kanton Montero Hoyos
    • -

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 1992
  2. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2001
  3. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2012
  4. INE-Sozialdaten Santa Cruz 2001 (PDF; 4,99 MB)
  5. Acta de Cómputo Nacional Elecciones Departamentales, Municipales y Regional 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]