Munro-Bagging

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Munro-Bagging ist eine Art schottischer Volkssport, das „Sammeln“ von Besteigungen von Bergen in Schottland mit einer Höhe von mehr als 3000 Fuß. Von diesen Munro genannten und in der Liste der Munros aufgenommenen Bergen gibt es in Schottland genau 282.[1] Wer alle Berge bestiegen hat, darf sich Munroist nennen. Die entsprechende Liste wird durch den Scottish Mountaineering Club geführt. Gab es seit dem ersten Munroist Archibald Robertson von 1901 bis 1981 nur 250 eingetragene Munroisten, so ist diese Zahl inzwischen auf über 3000 angewachsen. Es gibt die unterschiedlichsten Rekordversuche, etwa die meisten Munros an einem Tag, in einer Woche, schnellster Munroist etc.

Die Bezeichnung ist auf Sir Hugh Munro zurück zu führen, der 1891 eine Liste besagter Berge jenseits der 3000-Fuß-Marke erstellte. Er selbst schaffte es nie, sämtliche Munros zu besteigen. Der erste, dem dies gelang, war Reverend A. E. Robertson im Jahre 1901.

An Teallach – Panorama der schottischen Bergwelt

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Munro-Liste des SMC (Stand 16. Juli 2013)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]