Muppets Most Wanted

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Muppets Most Wanted
Originaltitel Muppets Most Wanted
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2014
Länge 107 Minuten
Altersfreigabe FSK 0[1]
JMK 6[2]
Stab
Regie James Bobin
Drehbuch James Bobin
Nicholas Stoller
Produktion David Hoberman
Todd Lieberman
Musik Bret McKenzie
Christophe Beck
Kamera Don Burgess
Schnitt James Thomas
Besetzung
Synchronisation

Muppets Most Wanted ist ein US-amerikanischer Puppentrickfilm unter der Regie von James Bobin. Der Film basiert auf der Muppet Show und ist die Fortsetzung zum Film Die Muppets aus dem Jahr 2011. Der Film, der daher in einigen Ländern auch als Muppets 2 bezeichnet wird, lief am 21. März 2014 in den USA und am 1. Mai 2014 in den deutschen Kinos an.[3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Muppets sind auf großer Tour und sorgen mit ihrer Show in den europäischen Metropolen Madrid, Berlin und London für ausverkaufte Häuser. Doch dann verwickelt sie Constantine, der weltgrößte Kriminelle, zusammen mit seinem hinterlistigen Handlanger Dominic in seinen neuesten Coup. Dumm für Kermit, dass Constantine ihm wie aus dem Gesicht geschnitten ist und das natürlich zu seinen Gunsten ausnutzt. Constantine will unter dem Deckmantel der Muppet Show mit dem spektakulärsten Juwelenraub aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Nach einem Rollentausch findet sich Kermit, plötzlich auf der Flucht vor CIA und Interpol, letztendlich in einem russischen Gulag wieder, der leicht verrückten Gefängniswärterin Nadya hoffnungslos ausgeliefert. Doch Kermit hat ja noch seine Freunde Miss Piggy, Fozzie Bär, Gonzo und Co.

Puppenspieler, Darsteller und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Darsteller Synchronsprecher[4]
Dominic Bösewicht Ricky Gervais Lutz Schnell
Big Papa Ray Liotta Udo Schenk
Danny Trejo Danny Trejo Karl Schulz
Nadya Tina Fey Sabine Arnhold
Jean Pierre Napoleon Ty Burrell Peter Flechtner
Salma Hayek Salma Hayek Christin Marquitan
Sean Combs Sean Combs Florian Halm
Theatermanager Tom Hollander Axel Malzacher
Wärter Ivan Stanley Tucci Lutz Mackensy
Deutscher Polizist Til Schweiger Til Schweiger
Irischer Journalist Hugh Bonneville Erich Räuker
Platzanweiser Usher Raymond Marcel Collé
Landstreicher Joe Zach Galifianakis Olaf Reichmann
Königlicher Priester Frank Langella Otto Mellies
Museumswärter Toby Jones Michael Pan
Lieferant James McAvoy Johannes Raspe
Regieassistent Rob Corddry Oliver Siebeck
Saoirse Ronan Saoirse Ronan Stella Sommerfeld
Insasse Jemaine Clement Tommy Morgenstern
Blumenjunge Ross Lynch Marcel Mann
Wanda Louise Gold Christin Quander
Christoph Waltz Christoph Waltz Christoph Waltz
Zeitungsmädchen Chloë Grace Moretz Marie Christin Morgenstern

Puppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Puppenspieler Synchronsprecher[4]
Kermit der Frosch Steve Whitmire Stefan Kaminski
Miss Piggy Eric Jacobson Christian Gaul
Rizzo die Ratte Steve Whitmire Daniele Rizzo
Fozzie Bär Eric Jacobson Tom Deininger
Walter Peter Linz Patrick Bach
Rolf der Hund Bill Barretta Helmut Krauss
Der Große Gonzo Dave Goelz Bernd Simon

Cameos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits am Anfang des Films haben Tony Bennett und Lady Gaga einen Auftritt als Catering-Servierer Tony und Gaga. Des Weiteren haben Sean Combs, Salma Hayek, Saoirse Ronan, Danny Trejo, Christoph Waltz, Chloë Moretz, Tom Hiddleston, Mackenzie Crook, Stanley Tucci, Ross Lynch, James McAvoy als UPS Lieferant und Usher Raymond als The Usher Cameo- bzw. Nebenrollen. Mini-Rollen haben unter anderem Frank Langella als Beefeater Vicar, Ray Liotta als Big Papa, Zach Galifianakis (Hobo Joe), Hugh Bonneville als irischer Journalist sowie Til Schweiger als deutscher Bundespolizeioberkommissar.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tina Fey bei der Premiere von Muppets Most Wanted

Im März 2012, nach dem kommerziellen Erfolg des Vorgängers, Die Muppets, machten die Walt Disney Studios mit James Bobin und Nicholas Stoller den Deal, die Idee zu einer Fortsetzung zu schreiben und zu leiten.[5] Die Dreharbeiten begannen im Januar 2013 in den Pinewood Studios in Iver Heath, Buckinghamshire, auf der RAF-Base Upper Heyford in Oxfordshire u.a. Orten in England.[6] Als Kulisse des fiktiven Berliner Nationaltheaters diente Wilton's Music Hall im Londoner Bezirk Whitechapel. Obwohl nicht in Berlin gedreht wurde, sind kurze Sequenzen wie an der Weidendammer Brücke und dem S-Bahnhof Alexanderplatz zu sehen. In den USA wurde in den Walt Disney Studios in Burbank, Kalifornien gedreht.

Jason Segel, Co-Writer und Hauptdarsteller des ersten Films, lehnte jede Beteiligung ab mit der Begründung, er habe „Die Muppets 2011 wieder zurück ins Rampenlicht gebracht“.[7]

James Bobin sagte, dass der Film ein bisschen an die „alten, kriminellen Streifen der 1960er Jahre erinnern solle, nur eben mit einem Frosch, einem Schwein, einem Bär und einem Hund – keine Panther, nicht einmal pinke – weiterhin mit dem Muppets Charme und einem Mix aus Chaos und Zerstörung, Musik und Gags“.[8][9]

Eve Stewart, die Produktionsdesignerin des Films, merkte an, dass sie an einer Szene arbeite, in der Kermit und Miss Piggy wieder heiraten werden.[10] Neben Großbritannien, wurden Szenen am Hollywood Boulevard in Los Angeles gedreht, um das Ende des Vorgängers wieder nachzustellen.[11] Am 13. Juni 2013 wurde der ursprüngliche Titel des Films, The Muppets… Again, mit dem aktuellen Titel, Muppets Most Wanted, ausgetauscht.[12][13]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle Bewertung
Rotten Tomatoes
Kritiker [14]
Publikum [14]
Metacritic
Kritiker [15]
Publikum [15]
IMDb [16]

Der Film bekam überwiegend positive Kritiken.[17]

„A breezy, mirthful caper enlivened by the comic talents of Ricky Gervais, Ty Burrell and Tina Fey.“

„Eine luftige, fröhliche Umgebung mit lebhaftenen komischen Talenten wie Ricky Gervais, Ty Burrell and Tina Fey.“

Claudia Puig: USA Today[15]

„The Muppets wanted you to laugh and cry. Muppets Most Wanted wants to you cry with laughter.“

Die Muppets will, dass du lachst und schreist. Muppets Most Wanted will, dass du mit Gelächter schreist.“

Scott Mendelson: Forbes[14]

„The plot is ponderous and overloaded, with a running time pushing a not-very-kid-friendly two hours.“

„Die Handlung ist schwerfällig und überladen, mit einer Spielzeit von nicht sehr kinderfreundlichen zwei Stunden.“

Brad Keefe: Columbus Alive[14]

Einspielergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Budget des Films beträgt 50 Millionen US-Dollar.[18] Weltweit hat er 80,4 Millionen US-Dollar eingenommen.[19]

Soundtrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Celine Dion komponierte das Lied „Something So Right“ speziell für den Film. Das Lied wird im Film von ihr zusammen mit Miss Piggy dargeboten und wurde auch auf dem zugehörigen Soundtrack veröffentlicht.[20]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Muppets Most Wanted. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, März 2014 (PDF; Prüf­nummer: 144 201 K).
  2. Alterskennzeichnung für Muppets Most Wanted. Jugendmedien­kommission.
  3. Die Muppets 2 in den deutschen Kinos
  4. a b Deutsche Synchronkartei
  5. Disney gibt grünes Licht für eine Fortsetzung
  6. Die Drehorte
  7. Jason Segel lehnt jede Beteiligung ab
  8. Interpretation des Filmes von Regisseur Bobin
  9. Der Regisseur äußert sich zum Stil des Films
  10. Kermit und Piggy heiraten ein weiteres Mal
  11. Dreharbeiten außerdem in Los Angeles
  12. The Muppets… Again heißt nun Muppets Most Wanted
  13. Der Film erhält einen neuen Titel
  14. a b c d Muppets Most Wanted bei Rotten Tomatoes, abgerufen am 15. November 2015
  15. a b c Muppets Most Wanted bei Metacritic, abgerufen am 15. November 2015
  16. Muppets Most Wanted in der Internet Movie Database (englisch)
  17. Gettell, Oliver: Muppets Most Wanted' a weak sequel, early reviews say. In: Los Angeles Times. Los Angeles Times, 12. März 2014, abgerufen am 15. November 2015.
  18. How Kermit and the Muppets Got Their Mojo Back. Abgerufen am 15. November 2015.
  19. Muppets Most Wanted (2014). Internet Movie Database, abgerufen am 15. November 2015.
  20. Song für den Film von Celine Dion