Murat-sur-Vèbre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Murat-sur-Vèbre
Wappen von Murat-sur-Vèbre
Murat-sur-Vèbre (Frankreich)
Murat-sur-Vèbre
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Castres
Kanton Les Hautes Terres d’Oc
Gemeindeverband Monts de Lacaune et Montagne du Haut Languedoc
Koordinaten 43° 41′ N, 2° 51′ OKoordinaten: 43° 41′ N, 2° 51′ O
Höhe 543–1.205 m
Fläche 93,87 km2
Einwohner 819 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 81320
INSEE-Code

Kirche Saint-Étienne

Murat-sur-Vèbre ist eine französische Gemeinde mit 819 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Tarn in der Region Okzitanien. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Haut-Languedoc und wird vom Fluss Vèbre durchquert.

Murat-sur-Vèbre ist die östlichste Gemeinde des Départements Tarn. Im Ort befindet sich das Centre d’interprétation des Mégalithes mit zwölf Kopien von Statuenmenhiren. Ein ausgeschilderter Rundwanderweg "Circuit des Statues Menhirs des Monts de Lacaune" (40 km) führt zu 16 weiteren Statuenmenhiren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Murat-sur-Vèbre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien