Murtaya Sports Cars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Murtaya Sports Cars Limited
Rechtsform Limited
Gründung 2010
Auflösung 2013
Sitz Exeter, Devon

Leitung

  • Andrew David White
  • Benjamin Arthur White
  • Graham Allin Codling
Branche Automobilhersteller

Murtaya Sports Cars Limited war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrew David White, Benjamin Arthur White und Graham Allin Codling gründeten am 8. April 2010 das Unternehmen in Exeter in der Grafschaft Devon.[2] Sie übernahmen ein Projekt von Adrenaline Motorsport und begannen mit der Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Murtaya. 2013 endete die Produktion. Am 6. August 2013 wurde das Unternehmen aufgelöst.[2]

Insgesamt entstanden etwa zwölf Exemplare.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Modell war der Murtaya. Dies war ein zweisitziger Roadster. Ein Boxermotor vom Subaru Impreza trieb die Fahrzeuge an.

Eine Weiterentwicklung war der 2011 vorgestellte Fulgara RTS, der nur etwa zwei Käufer fand.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 100 und 179 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 100 und 179 (englisch).
  2. a b opencorporates.com (englisch, abgerufen am 1. September 2015)