Musculus adductor pollicis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musculus adductor pollicis
Musculusadductorpollicis.png
Ursprung
Caput obliquum: Os capitatum und Os metacarpale II und III
Caput transversum: palmar am Os metacarpale II und III
Ansatz
medial an der Basis des Daumens, ulnares Os sesamoideum
Funktion
Einwärtszieher des Daumens
Innervation
Nervus ulnaris (Ramus profundus)
Spinale Segmente
C8, Th1

Der Musculus adductor pollicis (lat. für „Daumenheranzieher“) ist einer der Skelettmuskeln des Daumenballens (Thenar) und damit einer der Muskeln der Hand.

Der Musculus adductor pollicis führt den Daumen an den Zeigefinger heran. Außerdem bewirkt er eine geringe Opposition und Streckung im Daumengrundgelenk.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl Zilles, Gerd Rehkämper:Funktionelle Neuroanatomie. Springer Verlag Berlin Heidelberg, Berlin Heidelberg 1993, ISBN 978-3-540-54690-0.
  • Peter Berlit:Basiswissen Neurologie. 6. Auflage, Springer Verlag Berlin Heidelberg, Berlin Heidelberg 2014, ISBN 978-3-642-37783-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]