Musculus stapedius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musculus stapedius
Ursprung
Eminentia pyramidalis
Ansatz
Steigbügelhals
Funktion
spannt das Ligamentum anulare
Innervation
Nervus stapedius (Ast des Nervus facialis)

Der Musculus stapedius (lat. für „Steigbügelmuskel“) gehört zusammen mit dem Musculus tensor tympani zu den beiden Binnenmuskeln des Mittelohrs. Der Musculus stapedius setzt über einen Reflexbogen, dem Stapediusreflex, die Schwingungsfähigkeit des Steigbügels (Stapes) herab und schützt damit das Innenohr vor hohen Schallpegeln.

Mittelohr mit Sehne des Musculus stapedius und Steigbügelköpfchen (rot eingerahmt)

Der Muskel hat seinen Ursprung innerhalb der Eminentia pyramidalis (lat. pyramidenförmiger Vorsprung) im Sinus tympani (lat. Bucht der Paukenhöhle). Seine Sehne verlässt die Eminentia pyramidalis durch eine kleine Öffnung und zieht nach vorne zum Steigbügelhals, wo sie ansetzt. Die Innervation erfolgt durch den Nervus stapedius.

Der Musculus stapedius verkantet die Fußplatte des Steigbügels in der Fenestra ovalis (lat. ovales Fenster) und spannt dadurch das Ligamentum anulare (lat. ringförmiges Band rund um die Steigbügelfußplatte). Dieses führt zu einer Abschwächung der Schwingungsübertragung auf die Perilymphe des Innenohres. Die Kontraktion des Muskels erfolgt auf dem Wege eines Reflexes (Stapediusreflex), der durch lauten Schall ausgelöst wird und dessen Auslösung mit einem Tympanometer gemessen werden kann. Die Kontraktion des Muskels kann von manchen Menschen auch willkürlich durchgeführt werden.

Der Musculus stapedius ist der kleinste im menschlichen Körper vorhandene quergestreifte Muskel.