Muse (Band)/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Muse – Diskografie
Muse (2019)
Muse (2019)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 8
Arrow southwest blue.svgLivealben 3
Arrow southwest blue.svgKompilationen 1
Arrow southwest blue.svgEPs 10
Arrow southwest blue.svgSingles 47
Arrow southwest blue.svgVideoalben 4
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 14
Arrow southwest blue.svgBoxsets 4

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der britischen Rock-Musikgruppe Muse. Den Quellenangaben zufolge hat die Band mehr als 23,6 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Muse ist das Album Black Holes and Revelations mit rund 3,3 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
1999 Showbiz UK29
Platin
Platin

(46 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 1999
Verkäufe: + 400.000
2001 Origin of Symmetry DE17
(10 Wo.)DE
AT7
(11 Wo.)AT
CH14
Gold
Gold

(26 Wo.)CH
UK3
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(42 Wo.)UK
US161
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2001
Verkäufe: + 973.000
2003 Absolution DE11
(5 Wo.)DE
AT5
(8 Wo.)AT
CH3
Gold
Gold

(27 Wo.)CH
UK1
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(85 Wo.)UK
US107
Platin
Platin

(28 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 22. September 2003
Verkäufe: + 2.165.000
2006 Black Holes and Revelations DE4
Gold
Gold

(12 Wo.)DE
AT4
(22 Wo.)AT
CH1
Platin
Platin

(63 Wo.)CH
UK1
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(96 Wo.)UK
US9
Platin
Platin

(32 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 3. Juli 2006
Verkäufe: + 3.352.500
2009 The Resistance DE1
Platin
Platin

(51 Wo.)DE
AT1
Gold
Gold

(48 Wo.)AT
CH1
Platin
Platin

(64 Wo.)CH
UK1
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(67 Wo.)UK
US3
Platin
Platin

(67 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 14. September 2009
Verkäufe: + 3.165.000
2012 The 2nd Law DE2
Gold
Gold

(15 Wo.)DE
AT1
(11 Wo.)AT
CH1
Platin
Platin

(46 Wo.)CH
UK1
Platin
Platin

(33 Wo.)UK
US2
Gold
Gold

(38 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 28. September 2012
Verkäufe: + 1.642.927
2015 Drones DE3
(12 Wo.)DE
AT2
Gold
Gold

(14 Wo.)AT
CH1
Platin
Platin

(51 Wo.)CH
UK1
Gold
Gold

(35 Wo.)UK
US1
(18 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 5. Juni 2015
Verkäufe: + 542.500
2018 Simulation Theory DE4
(6 Wo.)DE
AT3
(6 Wo.)AT
CH1
(19 Wo.)CH
UK1
Gold
Gold

(10 Wo.)UK
US12
(6 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 9. November 2018
Verkäufe: + 225.000

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2001 Hypermusic
Erstveröffentlichung: 15. Dezember 2001
2008 HAARP Live from Wembley DE27
(5 Wo.)DE
AT21
(8 Wo.)AT
CH6
(10 Wo.)CH
UK2
Gold
Gold

(9 Wo.)UK
US46
(3 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 17. März 2008
Verkäufe: + 320.000
2013 Live at Rome Olympic Stadium DE26
(3 Wo.)DE
AT61
(1 Wo.)AT
CH14
(7 Wo.)CH
UK36
(3 Wo.)UK
US115
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 29. November 2013
Verkäufe: + 137.500

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2002 Hullabaloo OST DE47
(6 Wo.)DE
AT27
(3 Wo.)AT
CH12
(11 Wo.)CH
UK10
Gold
Gold

(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 30. Juni 2002
Verkäufe: + 100.000

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Muse
  • 1999: Muscle Museum
  • 2000: Random 1–8 (VÖ: nur in Japan)
  • 2001: Bliss
  • 2002: Dead Star/In Your World
  • 2002: Feeling Good
  • 2006: Supermassive Black Hole
  • 2009: The Resistance
  • 2012: Summer Stadiums 2010
  • 2015: Live at Köln Gloria Theatre

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen als Leadmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
1999 Uno
Showbiz
UK73
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 14. Juni 1999
Cave
Showbiz
UK52
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 6. September 1999
Muscle Museum
Showbiz
UK25
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 22. November 1999
2000 Sunburn
Showbiz
UK22
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 21. Februar 2000
Unintended
Showbiz
UK20
(6 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 30. Mai 2000
2001 Plug In Baby
Origin of Symmetry
CH88
(1 Wo.)CH
UK11
Silber
Silber

(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 5. März 2001
New Born
Origin of Symmetry
UK12
(11 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 5. Juni 2001
Bliss
Origin of Symmetry
UK22
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 20. August 2001
Hyper Music / Feeling Good
Origin of Symmetry
UK24
Gold
Gold

(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 19. November 2001
2002 Dead Star / In Your World
Hullabaloo OST
UK13
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2002
2003 Time Is Running Out
Absolution
DE90
(1 Wo.)DE
CH38
(9 Wo.)CH
UK8
Silber
Silber

(17 Wo.)UK
US
Gold
Gold
US
Erstveröffentlichung: 8. September 2003
Hysteria
Absolution
UK17
Silber
Silber

(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2003
2004 Sing for Absolution
Absolution
UK16
(6 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2004
Butterflies and Hurricanes
Absolution
UK14
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 20. September 2004
2006 Knights of Cydonia
Black Holes and Revelations
UK10
Silber
Silber

(8 Wo.)UK
US
Gold
Gold
US
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2006
Supermassive Black Hole
Black Holes and Revelations
CH33
(14 Wo.)CH
UK4
Platin
Platin

(20 Wo.)UK
US
Platin
Platin
US
Erstveröffentlichung: 19. Juni 2006
Starlight
Black Holes and Revelations
DE70
(9 Wo.)DE
CH30
Gold
Gold

(27 Wo.)CH
UK13
Gold
Gold

(21 Wo.)UK
US
Platin
Platin
US
Erstveröffentlichung: 4. September 2006
Verkäufe: + 900.000
2007 Invincible
Black Holes and Revelations
UK21
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 9. April 2007
Map of the Problematique
Black Holes and Revelations
UK18
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 18. Juni 2007
2009 Uprising
The Resistance
DE40
(9 Wo.)DE
AT29
(13 Wo.)AT
CH8
Platin
Platin

(44 Wo.)CH
UK9
Platin
Platin

(25 Wo.)UK
US37
Platin
Platin

(13 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 3. August 2009
Verkäufe: + 3.000.000
Undisclosed Desires
The Resistance
DE17
(25 Wo.)DE
AT45
(9 Wo.)AT
CH21
(29 Wo.)CH
UK49
(7 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 16. November 2009
2010 Resistance
The Resistance
UK38
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 22. Februar 2010
Neutron Star Collision (Love Is Forever)
Eclipse – Bis(s) zum Abendrot OST
AT40
(12 Wo.)AT
CH36
(11 Wo.)CH
UK11
(12 Wo.)UK
US77
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2010
2012 Survival
The 2nd Law
DE87
(2 Wo.)DE
CH40
(1 Wo.)CH
UK22
(8 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 27. Juni 2012
Madness
The 2nd Law
DE67
(5 Wo.)DE
AT56
(2 Wo.)AT
CH27
Gold
Gold

(12 Wo.)CH
UK25
Silber
Silber

(11 Wo.)UK
US45
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(29 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 20. August 2012
2013 Supremacy
The 2nd Law
CH58
(1 Wo.)CH
UK58
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 25. Februar 2013
2015 Psycho
Drones
DE96
(1 Wo.)DE
AT56
(1 Wo.)AT
CH13
(4 Wo.)CH
UK55
Silber
Silber

(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 12. März 2015
Dead Inside
Drones
CH44
(3 Wo.)CH
UK71
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 23. März 2015
Reapers
Drones
CH71
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 5. Juni 2015
2017 Dig Down
Simulation Theory
CH47
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 18. Mai 2017
2018 Thought Contagion
Simulation Theory
CH24
(1 Wo.)CH
UK76
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 15. Februar 2018
Something Human
Simulation Theory
CH77
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 19. Juli 2018
The Dark Side
Simulation Theory
CH74
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 30. August 2018
Pressure
Simulation Theory
UK96
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 27. September 2018
Algorithm
Simulation Theory
CH52
(1 Wo.)CH
UK97
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 9. November 2018

Weitere Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Stockholm Syndrome
  • 2004: Apocalypse Please
  • 2006: Assassin
  • 2007: Citizen Erased
  • 2008: Feeling Good (live)
  • 2009: United States of Eurasia
  • 2010: Exogenesis: Symphony
  • 2012: Follow Me
  • 2013: Panic Station
  • 2015: Mercy
  • 2015: Revolt
  • 2016: Aftermath

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Unintended
  • 2001: New Born
  • 2001: Plug In Baby
  • 2001: Bliss
  • 2003: Time Is Running Out
  • 2003: Hysteria
  • 2004: Sing for Absolution
  • 2004: Butterflies & Hurricanes
  • 2006: Supermassive Black Hole
  • 2006: Starlight
  • 2006: Knights of Cydonia
  • 2007: Invincible
  • 2009: The Resistance
  • 2010: Under Review

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Hullabaloo - Live At The Zenith Paris (UK: GoldGold)
  • 2005: Absolution Tour (UK: PlatinPlatin)
  • 2008: HAARP – Live at Wembley (CD/DVD)
  • 2013: Live at Rome Olympic Stadium (CD/DVD/BluRay)

Boxsets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2019 Origin of Muse DE48
(1 Wo.)DE
CH34
(1 Wo.)CH
UK70
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 6. Dezember 2019

Weitere Boxsets

  • 2000: Showbiz Box
  • 2004: Symmetry Box
  • 2005: Absolution Box Set

Demos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: This Is a Muse Demo
  • 1997: Newton Abbot Demo
  • 1999: 2 Tracks

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Aufstellung beinhaltet eine Übersicht über die Charterfolge von Muse in den Album- und Singlecharts.

DE DE AT AT CH CH UK UK US US
Nummer-eins-Alben DE1DE AT2AT CH5CH UK5UK US1US
Top-10-Alben DE5DE AT7AT CH7CH UK9UK US4US
Alben in den Charts DE11DE AT10AT CH11CH UK12UK US9US
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
Nummer-eins-Singles DEDE ATAT CHCH UKUK USUS
Top-10-Singles DEDE ATAT CH1CH UK4UK USUS
Singles in den Charts DE7DE AT5AT CH18CH UK31UK US3US

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Ver­käu­fe Quel­len
Australien (ARIA) Australien (ARIA) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 6× Platin6 0! D 477.500 aria.com.au
Belgien (BEA) Belgien (BEA) 0! S Gold record icon.svg 6× Gold6 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 150.000 ultratop.be
Dänemark (IFPI) Dänemark (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 105.000 ifpi.dk
Deutschland (BVMI) Deutschland (BVMI) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 500.000 musikindustrie.de
Europa (IFPI) Europa (IFPI) 0! S 0! G Platinum record icon.svg 6× Platin6 0! D (6.000.000) ifpi.org
Finnland (IFPI) Finnland (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 55.139 ifpi.fi
Frankreich (SNEP) Frankreich (SNEP) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 11× Platin11 Diamond record icon.svg Diamant1 2.450.000 infodisc.fr snepmusique.com
Irland (IRMA) Irland (IRMA) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 37.500 irishcharts.ie
Italien (FIMI) Italien (FIMI) 0! S Gold record icon.svg 9× Gold9 Platinum record icon.svg 9× Platin9 0! D 710.000 fimi.it
Japan (RIAJ) Japan (RIAJ) 0! S Gold record icon.svg Gold1 0! P 0! D 100.000 riaj.or.jp
Kanada (MC) Kanada (MC) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg 5× Platin5 0! D 510.000 musiccanada.com
Mexiko (AMPROFON) Mexiko (AMPROFON) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 0! P 0! D 120.000 amprofon.com.mx
Neuseeland (RMNZ) Neuseeland (RMNZ) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 37.500 nztop40.co.nz
Niederlande (NVPI) Niederlande (NVPI) 0! S Gold record icon.svg 6× Gold6 0! P 0! D 195.000 nvpi.nl
Norwegen (IFPI) Norwegen (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 0! P 0! D 55.000 ifpi.no
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 0! P 0! D 17.500 ifpi.at
Polen (ZPAV) Polen (ZPAV) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 0! P 0! D 20.000 bestsellery.zpav.pl
Portugal (AFP) Portugal (AFP) 0! S Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 27.500 afp.pt (Memento vom 21. Mai 2011 im Internet Archive)
Russland (NFPF) Russland (NFPF) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 0! P 0! D 20.000 Einzelnachweise
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 5× Platin5 0! D 210.000 hitparade.ch
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 8× Platin8 0! D 10.670.000 riaa.com
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) Silver record icon.svg 6× Silber6 Gold record icon.svg 7× Gold7 Platinum record icon.svg 15× Platin15 0! D 7.243.000 bpi.co.uk
Insgesamt Silver record icon.svg 6× Silber6 Gold record icon.svg 70× Gold70 Platinum record icon.svg 74× Platin74 Diamond record icon.svg Diamant1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts

Diskografie