Museo Nacional de Escultura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colegio de San Gregorio, Portal

Das Museo Nacional Colegio de San Gregorio ist ein Museum religiöser Skulpturen und Bildnisse in Valladolid (Spanien). Seine Sammlung umfasst Werke vom Spätmittelalter bis zum 19. Jahrhundert. Bis zum Juli 2008 hieß das Museum offiziell Museo Nacional de Escultura, doch enthält es auch Gemälde von hoher Qualität (Peter Paul Rubens, Francisco de Zurbarán, Luis Eugenio Meléndez).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alonso Berruguete: Abraham opfert Isaak
Palacio de Santa Cruz

Das Museo Nacional de Escultura zählt zu den ältesten spanischen Museen. Seine Gründung erfolgte 1842 als Museo Provincial de Bellas Artes. Es nahm zahlreiche Kunstwerke aus Kirchen und Klöstern auf, die 1836 vom liberalen Regime aufgelöst wurden. Sein erster Sitz war der Palacio de Santa Cruz in Valladolid.

Wegen der herausragenden Qualität seiner Sammlung erhielt das Provinzialmuseum der Schönen Künste 1933 den Titel Nationalmuseum und wurde dem Kulturministerium unterstellt. Maßgeblich verantwortlich dafür war der Historiker Ricardo de Orueta, der auch die Übersiedlung ins Colegio de San Gregorio veranlasste.

Seit 1990 findet eine umfassende Reorganisation und Erweiterung statt. Die dafür zuständigen Architekten Fuensanta Nieto und Enrique Sobejano von Nieto Sobejano Arquitectos erhielten für ihr Werk den nationalen Denkmalschutzpreis 2007 (Premio Nacional de Restauración de y Conservación de Bienes Culturales). Am 18. September 2009 wurde das Museum neu eröffnet. Es umfasst jetzt das Colegio de San Gregorio (aus dem Ende des 15. Jahrhunderts), den Palacio de Villena und den Palacio del Conde de Gondomar (von 1540) sowie die Kirche von San Benito el Viejo.

Palacio del Conde de Gondomar, auch Casa del Sol

In den Sammlungen vertreten sind unter anderem Jorge Inglés, Rodrigo Alemán, Alejo de Vahía, Rodrigo de Holanda, Diego de Siloé, Felipe Bigarny, Alonso Berruguete, Juan de Juni, Francisco Giralte, Gregorio Fernández, Pedro de Mena y Medrano, Juan Martínez Montañés und Diego Rodríguez.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Museo Nacional Colegio de San Gregorio. Colección/Collection. Ministerio de Cultura, Madrid 2009, ISBN 978-84-8181-422-4. (Ed. bilingüe, Saint Gregory's College National Museum)
  • Guía. Museo Nacional Colegio de San Gregorio. Ministerio de Cultura, Madrid 2009, ISBN 978-84-8181-435-4.
  • Ricardo de Orueta: Berruguete y su obra. Madrid 1917. Reprint: Nabu Press u.a., 2010, ISBN 978-1-145-63434-3.
  • El Museo Crece. Últimas adquisiciones 2005-2010. Ministerio de Cultura, Madrid 2011, ISBN 978-84-8181-484-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Museo Nacional de Escultura – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 41° 39′ 26,9″ N, 4° 43′ 25″ W