Museo Poldi Pezzoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das „Museo Poldi Pezzoli“ in der Via Manzoni, Mailand
Eingangsbereich
Gian Giacomo Poldi Pezzoli, Gemälde von Francesco Hayez (1851)

Das Museo Poldi Pezzoli ist ein Kunstmuseum in Mailand. Es befindet sich in der Innenstadt Mailands, etwa 200 Meter nordöstlich des Teatro alla Scala.

Ein Großteil der Sammlung geht auf die testamentarische Stiftung des Mailänder Sammlers Gian Giacomo Poldi Pezzoli (1822–1879) zurück. Das Museum wurde am 25. April 1881 für die Öffentlichkeit in dessen ehemaliger Villa eröffnet und wird von der Stiftung Fondazione Artistica Museo Poldi Pezzoli nacque getragen. Etwa 3000 Objekte, darunter Juwelenschmuck, Muranoglas, Porzellan, Waffen, Rüstungen und Bildteppiche, bildeten den Grundstock.[1]

Dem Museum ist ein Forschungsinstitut für Restaurierung und Kunstgeschichte angeschlossen.[2]

Sammlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Sammlung gehören archäologische Funde, Waffen, Rüstungen, Keramik, Uhren einschließlich Sonnenuhren, ostasiatische Kunst, Möbel, Gläser, Grafiken, Bücher, Juwelenschmuck, Netsukes, Gemälde, Skulpturen und Textilien.

Gemälde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auswahl von Malern, deren Werke im Museum vertreten sind:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • I grandi musei. Museo Poldi Pezzoli Milano, Skira, Mailand 2006 (I grandi musei del mondo 27)
  • Maria Teresa Balboni Brizza, Marina Sambuy (Hrsg.): Il Museo Poldi Pezzoli. Allemandi, Turin 2010, ISBN 978-88-422-1424-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Museo Poldi Pezzoli (Milan) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.museopoldipezzoli.it Collections (engl.). Aufgerufen am 27. April 2014.
  2. www.museopoldipezzoli.it Collections (engl.). Aufgerufen am 27. April 2014.

Koordinaten: 45° 28′ 7″ N, 9° 11′ 29,4″ O,