Museum der Hauptstadt Prag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptgebäude des Museums der Hauptstadt Prag in Florenc

Das Museum der Hauptstadt Prag (Muzeum hlavního města Prahy) ist eine städtische Kulturinstitution in Prag. Das Hauptgebäude befindet sich in Florenc, im zu Prag 8 gehörenden Teil der Neustadt. Das Museum betreut eine Anzahl weiterer historischer und touristischer Objekte in der Stadt und wurde im Jahr 2016 von 1.421.539 Menschen besucht.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1870er-Jahren kamen von Seiten der Stadtverwaltung Bestrebungen auf, wertvolle Dokumente und Denkmäler der Prager Geschichte vor dem Ausverkauf zu bewahren und in einem städtischen Museum zu sammeln und zu präsentieren. Die Idee wurde vor allem von den Architekten Josef Mocker und Antonín Baum und dem Historiker Hugo Toman. Der Stadtrat ließ die Vorschläge vom Historiker Václav Vladivoj Tomek prüfen und richtete 1881 ein ständiges Komitee ein. Der sogenannte Kaffeehauspavillon (kavárenský pavilon) am heutigen Standort wurde angekauft und das Museum am 12. Mai 1983 eröffnet.[2] Um die Erweiterung der Bestände machte sich vor allem Antonín Wiehl verdient.

Der Pavillon rechts neben dem Neubau (1902)

Der Pavillon erwies sich bald als viel zu klein, weshalb schließlich in den Jahren 1896 bis 1898 direkt daneben ein neues Gebäude errichtet wurde. Antonín Balšánek plante es im Stil der Neorenaissance. Den dominanten Mittelrisalit schließt ein Tympanon von Ladislav Šaloun ab. Im Jahr 1970 wurde der Pavillon wegen Errichtung einer Straße abgerissen.

Sammlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Museum der Hauptstadt Prag verfügt über eine archäologische und eine historische Sammlung. Es zeigt Dauerausstellungen zur Geschichte Prags in den Epochen Urzeit, Mittelalter, Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit und Barock. Ein besonderes Exponat ist das detailreiche Papiermodell der Stadt von Antonín Langweil. Das Museum gibt alle zwei Jahre die Zeitschrift Archaeologica Pragensia heraus und verfügt über eine Bibliothek.[3]

Weitere Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zollhaus Výtoň
Wasserturm

Das Museum betreut mehrere der berühmten Prager Türme, für die es eine gemeinsame Eintrittskarte anbietet. Außerdem befinden sich kleinere Museen mit spezieller thematischer Ausrichtung in seinem Besitz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Muzeum hlavního města Prahy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jahresbericht 2016 (tschechisch)
  2. Geschichte des Museums
  3. Sammlungen

Koordinaten: 50° 5′ 24″ N, 14° 26′ 19″ O