Music (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Music
  DE 10 10.05.1976 (23 Wo.)
  CH 4 11.06.1976 (15 Wo.)
  UK 3 20.03.1976 (9 Wo.)

Music ist ein Song von John Miles. Dieser Klassiker der Rockmusik war sein größter Erfolg. Die Ballade erschien 1976 auf seinem Album Rebel und wurde zu einem Evergreen. Der Titel erreichte in Deutschland, der Schweiz und im Vereinigten Königreich hohe Chartplatzierungen. Produziert wurde das Lied von Alan Parsons.[2]

Text[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der kurze und einfache Text drückt die niemals endende Liebe zur Musik aus. Bekannt sind vor allem die ersten beiden Zeilen.

      Music was my first love     Musik war meine erste Liebe
and it will be my last. und sie wird meine letzte sein.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Musik zeichnet sich durch starke Kontraste aus. Das Stück beginnt sehr langsam und getragen. John Miles singt die erste Strophe zum Klavier. In der zweiten Hälfte der Strophe kommen Streicher hinzu. Dann folgt ein schneller Instrumentalteil im 7/8-Takt mit der üblichen Instrumentierung einer Rockband und einem kurzen Auftritt der Leadgitarre. Das Tempo wechselt abrupt zum Anfang und John Miles wiederholt Teile der ersten Strophe, diesmal in Moll-Harmonien.

Ein von Streichern dominierter langsamer Abschnitt leitet einen zweiten schnellen Teil ein, der stärker instrumentiert ist, vor allem mit den fortgeführten Streicher-Arrangements und zusätzlichen Bläsern, wobei auch hier die Instrumentierung allmählich zunimmt. Dieser Teil geht ohne harten Schnitt zum Ende über, in dem sich die bisherigen Elemente mit Chorstimmen zu einem großen, getragenen Finale vereinigen und John Miles noch einmal die erste Strophe singt.

Popularität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bei YouTube hat die am häufigsten gehörte Version von Music über 9 Millionen Aufrufe (August 2021).
  • Bei der Night of the Proms zählte das Lied zum Standardprogramm. John Miles präsentierte das Lied seit dem Beginn der Veranstaltungsreihe im Jahr 1985, mit Ausnahme der Jahre 1996, 2000 und 2008, in denen er Tina Turner als Bandleader begleitete.

Coverversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine deutsche Version wurde 1984 von Karel Gott unter dem Titel Musik, das ist mein Leben veröffentlicht. Der deutsche Text des Liedes wurde von Bernd Mann, einem der Sänger der deutschen Band Die Strandjungs getextet.

Eine weitere deutsche Coverversion mit Text auf Kölsch gibt es von der Gruppe Höhner. Auf YouTube ist es als Video in Live-Auftritten mit dem Titel Musik es Mieh Levve, unterstützt von den Jungen Philharmonikern zu sehen.

Der deutsche Power-Metal-Sänger Oliver Hartmann coverte das Lied auf seiner Live-DVD Handmade.

Die belgische Dance-Formation Sylver veröffentlichte im Oktober 2009 ihre Version des Songs als Singleauskopplung ihres Albums Sacrifice. Das Stück ist ein Duett mit dem Original-Interpreten John Miles. Hintergrund der Zusammenarbeit ist die Mitgliedschaft Miles' Sohnes John Miles junior bei der Band Sylver. Die neue Version erreichte am 21. November 2009 Rang 11 der belgischen Charts.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charts DE Charts CH Charts UK
  2. discogs.com: John Miles – Music
  3. http://www.ultratop.be/nl/showitem.asp?interpret=Sylver+feat%2E+John+Miles&titel=Music&cat=s