Music Player Daemon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Music Player Daemon
Maintainer Max Kellermann
Aktuelle Version 0.20.18
(24. Februar 2018[1])
Betriebssystem unixoide, Windows
Programmiersprache C
Kategorie Audioplayer
Lizenz GNU GPL (Freie Software)
www.musicpd.org

Der Music Player Daemon (kurz MPD) ist ein Systemdienst, der das Abspielen von Audiodateien auf einem Computer ermöglicht. Das Programm läuft unter Linux und Windows und unterscheidet sich von gewöhnlichen Musik-Abspielprogrammen durch eine strikte Trennung von Benutzeroberfläche und Programmkern.

Dadurch ist die Benutzerschnittstelle auswechselbar, und auch eine Fernsteuerung des Programms über das Netzwerk ist möglich. Die Schnittstelle zwischen Client (siehe unten) und Server ist offen dokumentiert, und der Music Player Daemon selbst ist freie und quelloffene Software.

Einsatzmöglichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der MPD kann wegen seines geringen Ressourcenverbrauchs nicht nur auf gewöhnlichen Desktoprechnern, sondern auch auf einem von der Rechenleistung her schwachen Netzwerkgerät mit Audioausgang betrieben werden und von allen Computern oder auch Mobiltelefonen / PDAs im Netzwerk ferngesteuert werden. Auch für Raspberry Pi ist MPD ein passgerechter Baustein.[2]

Es ist auch möglich, den Daemon und den Client zur Fernsteuerung lokal auf demselben Rechner zu betreiben, er fungiert dann als normaler Medienspieler, der jedoch von einer Vielzahl unterschiedlicher Clients angesteuert werden kann, die sich in Oberflächengestaltung und Zusatzfunktionen unterscheiden. Mittlerweile existieren auch zahlreiche Clients, die eine Webschnittstelle bereitstellen.

Funktionsumfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der MPD spielt unter anderem die Audioformate Vorbis, Opus, FLAC, OggFLAC, MP2, MP3, MP4/AAC, MOD, Musepack, wave und WavPack ab. Dank optionaler FFmpeg-Unterstützung können auch viele weitere Formate wiedergegeben werden. Zudem können FLAC-, OggFLAC-, MP3- und OggVorbis-HTTP-Streams abgespielt werden. Die Kontrollschnittstelle kann auch ohne manuelle Konfiguration mit der Zeroconf-Technik angesteuert werden. Des Weiteren werden Replay Gain, unterbrechungsfreie Wiedergabe, Crossfading und das Einlesen von Metadaten aus ID3-Tags, Vorbis comments oder der MP4-Metadatenstruktur unterstützt.

Clients[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Client ist die Benutzerschnittstelle, mit der der Benutzer direkt interagiert und beispielsweise bestimmte Lieder in die "Warteschlange" einreiht und diese dann abspielt. Neben "grafischen" Clients, die Icons, Fotos und eine Aufteilung des Bildschirms bieten, gibt es auch befehlszeilenbasierte Clients, die lediglich mit textbasierten Befehlen in einer Konsole arbeiten.

Grafische Clients[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ario basiert auf GTK+ und verwendet in seiner Benutzerschnittstelle Tabs.[3]
  • Bragi-MPD ist ein Webclient, der über einen großen Funktionsumfang verfügt und sich für mobile Geräte eignet. Mit Bragi-MPD können mehrere Instanzen und mehrere Ausgangssignale pro MPD-Instanz gesteuert werden.
  • Cantata läuft auf Windows, macOS und Linux und verwendet Qt 5, um die Bibliothek oder die Abspielliste zu steuern. Weitere Zusatzfunktionen sind ein Tageditor und die Möglichkeit, Albenhüllen und Liedtexte automatisch aus dem Internet zu laden.[4] Cantata hat eine gewisse Verbreitung dadurch erfahren, dass der Client seit Oktober 2017 der Standard-Audiospieler der Linux-Distribution Kubuntu ist, als er den Audiospieler Amarok ersetzte.[5]
  • Gnome Music Player Client (kurz: GMPC) ist ein Client, der unter Windows, Linux, Mac OSx und Unix läuft. Als grafische Benutzerschnittstelle nutzt er das GTK+ Toolkit in Version 2. Es handelt sich dabei um einen relativ schlanken Client, welcher auch nur zum Steuern des MPD-Servers gedacht ist. Da das Projekt bereits 2003 gestartet wurde, ist GMPC der älteste grafische Client der stets aktiv weitergepflegt wird.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelbelege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. How to install Mpd on an existing Debian installation on Raspberry Pi
  3. Ario - Home. Abgerufen am 16. März 2018 (englisch).
  4. CDrummond/cantata. Abgerufen am 16. März 2018 (englisch).
  5. Ubuntu 17.10 freigegeben - Pro-Linux. In: Pro-Linux. (pro-linux.de [abgerufen am 16. März 2018]).
  6. Gnome Music Player Client. Abgerufen am 19. April 2018 (englisch).