Musicaldarsteller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Musicaldarsteller bzw. Musical-Darsteller bezeichnet man die Darsteller in einer Musical-Bühnenaufführung oder in einem Filmmusical.

Fähigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Musicaldarsteller vereint mit seinen Fähigkeiten des Schauspiels, Tanzes und Gesangs die drei klassischen Sparten des Theaters – Sprechtheater, Tanztheater/Ballett und Musiktheater – in einer Person.

Studium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt staatlich anerkannte Diplom-Studiengänge mit einer Regelstudienzeit von 8/9 Semestern im Bereich Musical, sowie viele kostenpflichtige Ausbildungen an Privatschulen. Auf dem Stundenplan stehen in der Regel unter anderem eine schauspielerische Grundausbildung, Ballett, Moderner Tanz, Jazz- und Stepptanz, Einzelgesang und chorische Ensemblearbeit. Hinzu kommen Musiktheorie, Musical- und Theatergeschichte und Bewegungstheorie.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Ausbildung der Joop van den Ende Academy in Hamburg zum "Diplom-Musicaldarsteller", die sechs Semester beinhaltet.
  • An der größten privaten Musicalschule Stage School in Hamburg kann man seit 1985 die Ausbildung zum Diplom-Musicaldarsteller machen. Das Studium beinhaltet sechs Semester.
  • Die Stage&Musical School Frankfurt wurde 1976 gegründet und ist die älteste private Musicalschule in Deutschland.[1] Die dreijährige Ausbildung beinhaltet sechs Semester und ist staatlich anerkannt.
  • Der achtsemestrige Diplom-Studiengang „Musical/Show“ zum Diplom-Musicaldarsteller an der Universität der Künste Berlin besteht seit 1990.
  • Auch der achtsemestrige Musical-Studiengang an der Folkwang Hochschule im Ruhrgebiet mit dem Diplomabschluss als Bühnendarsteller gehört zu den ersten in Deutschland.
  • Seit Herbst 1996 gibt es an der Bayerischen Theaterakademie in München den damals bundesweit vierten Studiengang für Musical mit strengen Auswahlkriterien und einer einjährigen Probezeit. Leiterin ist Marianne Larsen. Für die nur acht bis zehn Studienplätze gibt es jährlich etwa 300 Bewerber. Vier Jahre lang (acht Semester) werden die Studenten in einer 50-Stunden-Woche in den drei Hauptfächern Tanz, Gesang und Schauspiel ausgebildet. Die Diplomprüfung besteht u.a. aus einer 45-minütigen selbst geschriebenen und umgesetzten One-Man-Bühnenshow.
  • Seit August 2008 wird in Mainz an der Dance & Arts Academy eine dreijährige Musicalausbildung mit dem Abschluss Bühnenreife angeboten.
  • Ausbildung an der Konservatorium Wien Privatuniversität für musikalisches Unterhaltungstheater (8 Semester).

In Deutschland bekannte Musicaldarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Barbara Walden: Life upon the wicked stage. Ausbildung zum Musicaldarsteller. Übersetzung aus dem Amerikanischen von Götz Hellriegel. Verlag Kallmeyer, Seelze-Velber 1998, ISBN 3-7800-0112-8

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Musicaldarstellerinnen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Musicaldarsteller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschichte der Stage & Musical School Frankfurt. Abgerufen am 16. März 2017.