Mustafa Amini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mustafa Amini
2012-07-19 013 Training Dortmund, Mustafa Amini.jpg
Mustafa Amini (2012)
Personalia
Name Mohammad Mustafa Amini Castillo
Geburtstag 20. April 1993
Geburtsort SydneyAustralien
Größe 176 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2004–2008 Blacktown City FC
2009–2010 Australian Institute of Sport
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2012 Central Coast Mariners 41 (3)
2012–2015 Borussia Dortmund II 57 (3)
2015–2016 Randers FC 29 (0)
2016– Aarhus GF 88 (8)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009 Australien U-17 2 (0)
2011 Australien U-19 2 (0)
2010– Australien U-20 12 (3)
2011– Australien U-23 4 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 12. April 2019

2 Stand: 31. Mai 2013

Mohammad Mustafa Amini Castillo (* 20. April 1993 in Sydney) ist ein australischer Fußballspieler. Er steht bei Aarhus GF unter Vertrag.

Herkunft und Kindheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amini wurde in Sydney als Sohn eines afghanischen Vaters und einer Mutter aus Nicaragua geboren.[1] Er wuchs in der Region Western Sydney auf und besuchte die Sherwood Grange Public School. Nach seiner Zeit an der Westfields Sports High School wechselte er an das Lake Ginninderra College in der ACT.[2] Besonders hervorstechend ist sein Afro-Look. Außerdem spricht er fließend Dari-Persisch und Spanisch.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mustafa Amini in Aktion beim AIS (2009)

Von 2004 bis 2008 war Amini beim Blacktown City FC. Außerdem spielte er 2009 bis 2010 für das Australian Institute of Sport. In seiner ersten Saison als Profispieler in der australischen A-League wurde Amini mit den Central Coast Mariners Vizemeister. Im März 2011 ging er nach Europa und absolvierte ein zwei Wochen dauerndes Probetraining beim deutschen Bundesligaklub Borussia Dortmund. Der BVB verpflichtete ihn im Juli 2011, verlieh ihn aber für eine weitere Spielzeit an die Mariners.[4]

In der Saison 2011/12 wurde Amini mit seinem Verein in der regulären Saison Tabellenerster, jedoch musste man sich in der Finalrunde Brisbane Roar geschlagen geben.

Ein Jahr nach seiner Verpflichtung stieß Amini zur Saison 2012/13 schließlich zum Kader des damaligen Deutschen Meisters, für den er am 7. Spieltag der Saison 2013/14 sein erstes Tor für die 2. Mannschaft im Spiel gegen den MSV Duisburg erzielte.

Im Sommer 2015 wechselte Amini nach dem Abstieg von Borussia Dortmund II in die Regionalliga West und aufgrund mangelnder Perspektive bei den Profis in die dänische Superliga zu Randers FC. Im Sommer 2016 wechselte Armini innerhalb Dänemarks von Randers FC zu Aarhus GF.[5]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die australische U-20 spielte Amini bei der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2011 in Kolumbien und kam in jedem Spiel zum Einsatz. Jedoch scheiterte Australien in der Vorrunde als Tabellenletzter mit nur einem Punkt aus drei Spielen an Spanien, Costa Rica und Ecuador.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mustafa Amini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. One 2 Watch: Mustafa Amini, http://backpagefootball.com vom 16. November 2010
  2. Newcastle line up trial for 17-year-old Aussie whizzkid, www.nufcblog.co.uk vom 16. März 2011
  3. Mariners snare teen with a dream, www.theaustralian.com.au vom 13. Januar 2010
  4. Mariner Musti Bundesliga bound with BVB, Mitteilung auf der Webseite der Central Coast Mariners vom 4. Juli 2011 (abgerufen am 5. Juli 2011)
  5. http://www.transfermarkt.de/mustafa-amini/profil/spieler/138091