Mutěnín

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mutěnín
Wappen von ????
Mutěnín (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Domažlice
Fläche: 1547,9495[1] ha
Geographische Lage: 49° 33′ N, 12° 45′ OKoordinaten: 49° 32′ 33″ N, 12° 44′ 50″ O
Höhe: 492 m n.m.
Einwohner: 248 (1. Jan. 2016)[2]
Postleitzahl: 345 25
Kfz-Kennzeichen: P
Verkehr
Straße: Hostouň - Rybník
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 4
Verwaltung
Bürgermeister: Josef Pešava (Stand: 2014)
Adresse: Mutěnín 60
345 25 Hostouň
Gemeindenummer: 553999
Website: www.mutenin.cz
Mutěnín

Mutěnín (deutsch Muttersdorf) ist eine Gemeinde in der Region Plzeňský kraj im Südwesten Böhmens in Tschechien. Auf einer Fläche von 15,48 km² leben 259 Einwohner (2012).

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nachbargemeinden (im Uhrzeigersinn) sind: Bělá nad Radbuzou, Hostouň, Drahotín, Hora Svatého Václava und Rybník nad Radbuzou.


Rybník nad Radbuzou
7 km
Wappen von Bělá nad Radbuzou
Bělá nad Radbuzou
10 km
Wappen von Hostouň
Hostouň
3 km

Rybník nad Radbuzou
7 km
Nachbargemeinden Wappen von Hostouň
Hostouň
3 km

Rybník nad Radbuzou
7 km

Hora Svatého Václava
5 km

Drahotín
3 km

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes erfolgte im Jahre 1253.

Nach dem Münchner Abkommen wurde Muttersdorf dem Deutschen Reich zugeschlagen und gehörte bis 1945 zum Landkreis Bischofteinitz.

Erhalten ist der jüdische Friedhof.

Naturschutzgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Naturdenkmal gilt das Mutěnínský lom. Es wurde im Jahr 1990 gegründet und hat eine Fläche von 1,70 ha. (siehe Liste der Naturschutzgebiete im Plzeňský kraj#Naturdenkmäler)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Mutěnín besteht aus den Ortsteilen Erazim (Erasmus), Mutěnín (Muttersdorf), Ostrov (Wasserau) und Starý Kramolín (Alt Gramatin)[3]. Grundsiedlungseinheiten sind Bezvěrov II (Wasserau II), Erazim, Mutěnín, Ostrov und Starý Kramolín[4].

Das Gemeindegebiet gliedert sich in die Katastralgebiete Bezvěrov I (Wasserau I), Bezvěrov II, Mutěnín und Starý Kramolín[5].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/553999/Mutenin
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2016 (PDF; 371 KiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/553999/Obec-Mutenin
  4. http://www.uir.cz/zsj-obec/553999/Obec-Mutenin
  5. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/553999/Obec-Mutenin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mutěnín – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien