Muthill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Muthill
schottisch-gälisch Maothail
Straßenzug in Muthill
Straßenzug in Muthill
Koordinaten 56° 20′ N, 3° 50′ WKoordinaten: 56° 20′ N, 3° 50′ W
Muthill (Schottland)
Muthill (56° 19′ 50″ N, 3° 49′ 55″W)
Muthill
Traditionelle Grafschaft Perthshire
Einwohner 747 (Zensus 2011)
Verwaltung
Post town CRIEFF
Postleitzahlen­abschnitt PH5
Vorwahl 01764
Landesteil Schottland
Council area Perth and Kinross
Britisches Parlament Ochil and South Perthshire
Schottisches Parlament Perthshire South and Kinross-shire

Muthill, schottisch-gälisch Maothail,[1] ist eine schottische Ortschaft in der Council Area Perth and Kinross. Sie liegt in der traditionellen Grafschaft Perthshire rund 25 Kilometer südwestlich des Zentrums von Perth.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Östlich von Muthill am Ufer des Earn finden sich die Überreste des römischen Kastells Strageath, einem Kastell der Gask-Ridge-Linie,[3][4] sowie einer zuführenden Römerstraße.[5][6] Im späten 12. Jahrhundert entstand in Muthill eine Culdeer-Abtei, welche der Lindores Abbey unterstellt wurde. Auch die gotische Alte Pfarrkirche von Muthill wurde zunächst der Abtei zugeschlagen, ging jedoch nach einer Intervention an die Bischöfe von Dunblane über.[7]

Im Jahre 1610 wurde östlich das Tower House Innerpeffray Castle errichtet.[8] Im Nachklang der Jakobitenaufstände 1715 zerstörten von der Schlacht von Sheriffmuir zurückziehende Jakobiten im Januar 1716 Muthill weitgehend. Erst die Errichtung einer Militärstraße durch Muthill im Jahre 1742 belebte die Ortschaft wieder. Mehr als hundert, häufig aus dem 18. Jahrhundert stammende Gebäude in Muthill zeugen von dem Neuaufbau.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von Greenloaning nach Dunkeld führende A822 bildet die Hauptverkehrsstraße Muthills. Südlich ist die nach Dunfermline führende A823 in kurzer Distanz erreichbar. Durch das benachbarte Crieff verläuft außerdem die A85.[9]

Mit der Einrichtung der Crieff Junction Railway der Caledonian Railway im Jahre 1856 erhielt Muthill einen eigenen Bahnhof, der im Zuge der Beeching-Axt 1964 aufgelassen wurde.[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen des schottischen Parlaments
  2. a b Eintrag im Gazetteer for Scotland
  3. Scheduled Monument – Eintrag. In: Historic Scotland.
  4. Scheduled Monument – Eintrag. In: Historic Scotland.
  5. Scheduled Monument – Eintrag. In: Historic Scotland.
  6. Scheduled Monument – Eintrag. In: Historic Scotland.
  7. Eintrag zu Muthill Old Parish Church in Canmore, der Datenbank von Historic Environment Scotland (englisch)
  8. Eintrag zu Innerpeffray Castle in Canmore, der Datenbank von Historic Environment Scotland (englisch)
  9. Karte der Ordnance Survey
  10. Informationen auf railscot.co.uk

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Muthill – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien