Mutschen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mutschen
Mutschen links des markanten Chrüzbergs, ganz links der Gätterifirst

Mutschen links des markanten Chrüzbergs, ganz links der Gätterifirst

Höhe 2121 m ü. M.
Lage Gams, St. Gallen, Schweiz
Gebirge Alpstein
Dominanz 0,23 km → Roslen-Saxer First
Schartenhöhe 53 m ↓ Mutschensattel
Koordinaten 748988 / 233525Koordinaten: 47° 14′ 9″ N, 9° 24′ 23″ O; CH1903: 748988 / 233525
Mutschen (Kanton St. Gallen)
Mutschen
Gestein Kalkstein
pd2

Der Mutschen mit 2121 m ü. M. ist ein Gipfel im Alpstein-Gebiet im Schweizer Kanton St. Gallen und dabei der höchste Gipfel in der ersten, vom Talgrund des Rheintals sichtbaren Kette des Massivs. Anteil haben die Gemeinde Gams, deren höchster Punkt er ist, auf der Südseite, während die nordwestliche Flanke Gemeindegebiet von Wildhaus ist und die nordöstliche Seite zur Gemeinde Sennwald gehört.

Der Mutschen selbst ist trotzdem wenig selbständig; er wird unmittelbar dahinter sowohl vom Chreialpfirst als auch vom Rosten-/Saxerfirst in der Höhe überragt, doch liegen die zwei Firste hinter dem Mutschensattel in der nächsten Geländekammer und sind vom Boden des Rheintals her nicht sichtbar.

Der Mutschen ist aus Gams via Obetweid oder über den Mutschensattel via der Saxer Lücke zu erreichen. Eine weitere Möglichkeit ist der Aufstieg aus dem toggenburgerischen Wildhaus. Der Aufstieg vom Mutschensattel zum Gipfel ist auch für Wanderer leicht zu bewältigen. Das Datum der Erstbesteigung ist nicht bekannt. Wahrscheinlich wurde der Berg schon sehr früh im Rahmen der Jagd und der Hirterei bestiegen.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mutschen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien