My Heart Will Go On

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
My Heart Will Go On
Céline Dion
Veröffentlichung 5. Dezember 1997[1]
Länge 4:40
Genre(s) Pop, Ballade
Text Will Jennings
Musik James Horner
Auszeichnung(en) siehe Abschnitt
Album Let’s Talk About Love

My Heart Will Go On (engl. für: „Mein Herz wird weiterschlagen“) ist der Filmsong des Katastrophendramas Titanic von James Cameron, gesungen von der kanadischen Pop-Sängerin Céline Dion. Das Lied erschien auf deren Album Let’s Talk About Love sowie auch auf dem Soundtrackalbum Titanic: Music from the Motion Picture. Komponiert hat es der Filmkomponist James Horner, der Text stammt von Will Jennings. Als Produzenten dienten der Komponist und Walter Afanasieff. Mit weltweiten Nummer-1-Platzierungen ist es bis heute die erfolgreichste Single Dions und die meistgekaufte Single des Jahres 1998.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Komponist des Stückes, James Horner, wünschte sich direkt die kanadische Pop-Sängerin Céline Dion für die Interpretation des Stückes My Heart Will Go On, obwohl Regisseur James Cameron noch wegen des Stückes haderte. Nachdem Horner Dion den Titel in Instrumentalfassung vorgespielt hatte, wollte sie ihn zuerst nicht singen. Doch ihr Manager, gleichzeitig ihr Ehemann René Angélil konnte sie schließlich dazu überreden.

Der Titel wurde zunächst auf Céline Dions aktuellem Album Let’s Talk About Love und dem Soundtrack des Films Titanic veröffentlicht, dessen Filmsong er ja schließlich war, ehe er Anfang 1998 als Single auf den Markt kam. Auf der CD war in Europa noch der Titel Because You Loved Me, ebenfalls von Céline Dion, enthalten. Auf weiteren Alben Dions wie All the Way... A Decade of Song, Au cœur du stade, A New Day... Live in Las Vegas, Complete Best, My Love: Essential Collection und Taking Chances World Tour: The Concert ist der Titel auch zu hören.

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts Höchstplatzierung Wochen
DeutschlandDeutschland Deutschland (GfK)[2] 1 39
OsterreichÖsterreich Österreich (Ö3)[3] 1 25
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI)[4] 1 41
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (OCC)[5] 1 22
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (Billboard)[6] 1 19

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Bitte Auszeichnungen komplett belegen

My Heart Will Go On wurde weltweit mit 5 × Gold und 24 × Platin und 1 × Diamant ausgezeichnet. Damit wurden laut Auszeichnungen über 5.6 Millionen Einheiten der Single verkauft (inklusive Premium-Streaming).

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
AustralienAustralien Australien (ARIA)[7] Double platinum record icon.svg 2× Platin 140.000
BelgienBelgien Belgien (BEA) Triple platinum record icon.svg 3× Platin 150.000
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) Gold record icon.svg Gold 30.000
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI)[8] Quadruple platinum record icon.svg 4× Platin 2.000.000
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) Diamond record icon.svg Diamant 1.000.000
ItalienItalien Italien (FIMI) Gold record icon.svg Gold 25.000
JapanJapan Japan (RIAJ) Double platinum record icon.svg 2× Platin 200.000
MexikoMexiko Mexiko (AMPROFON) Gold record icon.svg Gold 30.000
NorwegenNorwegen Norwegen (IFPI) Double platinum record icon.svg 2× Platin 20.000
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI)[9] Gold record icon.svg Gold 25.000
SchwedenSchweden Schweden (IFPI)[10] Quintuple platinum record icon.svg 5× Platin 150.000
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) Double platinum record icon.svg 2× Platin 100.000
SpanienSpanien Spanien (Promusicae) Double platinum record icon.svg 2× Platin 100.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA)[11] Gold record icon.svg Gold 500.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI)[12] Double platinum record icon.svg 2× Platin 1.200.000
Insgesamt Gold record icon.svg 5× Gold
Platinum record icon.svg 24× Platin
Diamond record icon.svg 1× Diamant
5.670.000

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Grammy Awards 1999
    • 1999: Song of the Year – „My Heart Will Go On“
    • 1999: Record of the Year – „My Heart Will Go On“
    • 1999: Best Female Pop Vocal Performance – „My Heart Will Go On“

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Céline Dion ‎– My Heart Will Go On. Discogs, abgerufen am 26. Mai 2018.
  2. Céline Dion – My Heart Will Go On Chartplatzierung Deutschland. GfK Entertainment, abgerufen am 26. Mai 2018.
  3. Céline Dion – My Heart Will Go On Chartplatzierung Österreich. In: Austriancharts.at. Hung Medien, abgerufen am 26. Mai 2018.
  4. Céline Dion – My Heart Will Go On Chartplatzierung Schweiz. In: Hitparade.ch. Hung Medien, abgerufen am 26. Mai 2018.
  5. Céline Dion – My Heart Will Go On Charthistory Vereinigtes Königreich. Official Charts Company, abgerufen am 26. Mai 2018 (englisch).
  6. Céline Dion – My Heart Will Go On Chartplatzierung Vereinigte Staaten. Billboard, abgerufen am 26. Mai 2018.
  7. ARIA Single Charts. ariacharts.com.au, abgerufen am 26. Mai 2018.
  8. Gold-/Platin-Datenbank. musikindustrie.de, abgerufen am 26. Mai 2018.
  9. Gold &Platin. ifpi.at, abgerufen am 26. Mai 2018.
  10. sverigetopplistan. sverigetopplistan.se, abgerufen am 26. Mai 2018.
  11. Gold & Platinum. riaa.com, abgerufen am 19. Juni 2018.
  12. BPI Awards. bpi.co.uk, abgerufen am 19. Juni 2018.