Myanmar National Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Myanmar National Airlines
မြန်မာအမျိုးသား လေကြောင်းလိုင်း
Ehemaliges Logo der Myanmar National Airlines
Boeing 737-800 der Myanmar National Airlines
IATA-Code: UB
ICAO-Code: UBA
Rufzeichen: UNIONAIR
Gründung: 1948 (als Union of Burma Airways)
Sitz: Rangun, MyanmarMyanmar Myanmar
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Rangun

Unternehmensform: Staatsunternehmen
Leitung:

Than Tun (CEO)

Flottenstärke: 15 (+ 8 Bestellungen)
Ziele: national und international
Website: www.flymna.com

Myanmar National Airlines ist die staatliche Fluggesellschaft Myanmars mit Sitz in Rangun und Basis auf dem Rangun International Airport. Gegründet wurde sie als Union of Burma Airways, im Dezember 1972 in Burma Airways Corporation (kurz Burma Airways) umbenannt, im April 1989 dann in Myanma Airways. Im Dezember 2014 wurde dann schließlich der jetzige (2018) Name angenommen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boeing 727-100 der Union of Burma Airways im Jahr 1974

Die Fluggesellschaft hieß ursprünglich Union of Burma Airways und wurde in den 1950er-Jahren gegründet, als das Land noch 'Birma' bzw. englisch 'Burma' hieß. Sie war viele Jahrzehnte die einzige Fluggesellschaft des Landes. Anfang der 1970er-Jahre wurde sie in Burma Airways Corporation umbenannt. Mit der Änderung des Landesnamens in Myanmar im Jahr 1989 wurde die Gesellschaft in Myanma Airways umbenannt. Die vom Landesnamen abweichende Schreibung rührte daher, dass das Unternehmen die adjektivische Bezeichnung ('myanmarisch') verwendete. Im Dezember 2014 erfolgte eine weitere Umbenennung in Myanmar National Airlines.[1]

Das Unternehmen ist vollständig im Staatsbesitz und untersteht dem Ministerium für Verkehr.

Als Joint Venture zwischen Myanmar National Airlines und singapurischen Partnern entstand im Jahr 1993 die internationale Fluggesellschaft Myanmar Airways International (MAI).

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Myanmar National Airlines fliegt von ihren Drehkreuzen insgesamt 25 nationale Ziele an. Zudem werden internationale Ziele in Südostasien bedient.[2]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ATR 72-600 der Myanmar National Airlines
Embraer 190 der Myanmar National Airlines im alten Farbschema

Aktuelle Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Januar 2019 besteht die Flotte der Myanmar National Airlines aus 15 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 4,1 Jahren:[3]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt[4][5][6] Anmerkungen Sitzplätze

(Business/Eco+/Eco)

ATR 72-500 1 70 (-/-/70)
ATR 72-600 8 + 6 Optionen
Boeing 737-800 4 2 164 (8/24/132)
Boeing 737 MAX 8 4 - offen -
Comac ARJ21-700 2
Embraer 190 2 100 (-/20/80)
Gesamt 15 8

Ehemalige Flugzeugtypen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Vergangenheit setzte Myanmar National Airlines unter anderem folgende Flugzeugtypen ein:[7][8]

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei dieser Gesellschaft gab es – unter ihren vier verschiedenen Namen – von 1953 bis Juli 2018 insgesamt 30 Totalschäden von Flugzeugen. Bei 20 davon kamen 376 Menschen ums Leben:

  • Union of Burma Airways 10 Totalschäden von Flugzeugen, davon 5 mit 74 Todesopfern[9]
  • Burma Airways 14 Totalschäden, davon 11 mit 234 Todesopfern[10]
  • Myanma Airways 6 Totalschäden, davon 4 mit 68 Todesopfern.[11]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Myanmar National Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. aerotelegraph.com – Myanmar: Nationalairline erhält neuen Namen abgerufen am 16. Januar 2015
  2. flymna.com - Route Map (Memento des Originals vom 27. August 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.flymna.com (englisch), abgerufen am 10. August 2015
  3. Myanmar National Airlines Fleet Details and History. Abgerufen am 13. März 2019 (englisch).
  4. atraircraft.com – Myanmar National Airlines takes delivery of its first ATR 72-600, 3. August 2015 (englisch), abgerufen am 10. August 2015
  5. genewsroom.com – GE Capital Aviation Services (GECAS) to Lease 10 New Boeing Aircraft With Myanma Airways, 11. Februar 2014 (englisch), abgerufen am 17. August 2016
  6. english.comac.cc – Sales Agreement for two ARJ21-700 Aircraft signed by COMAC and Myanma Airways (englisch), abgerufen am 2. Juni 2011
  7. Ulrich Klee, Frank Bucher et al.: jp airline-fleets international. Zürich-Airport 1967–2007.
  8. Ulrich Klee, Frank Bucher et al.: jp airline-fleets international. Sutton, UK, 2008–2013.
  9. Unfallstatistik Union of Burma Airways, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 14. August 2018.
  10. Unfallstatistik Burma Airways, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 14. August 2018.
  11. Unfallstatistik Myanma Airways, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 14. August 2018.