Mygale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mygale ist ein französischer Hersteller von einsitzigen Rennwagen. Alle Formel-BMW-Fahrzeuge und die daraus abgeleiteten, z. B. Formula LO kamen von Mygale.

Die Firma begann 1989 mit dem Bau eines Formel-Ford-Chassis. Firmengründer war Bertrand Decoster. Später wurden auch Wagen der Markenformeln Renault, Formel BMW, Formel US 2000 und der in Portugal gebräuchlichen Formule Novis hergestellt. Daneben betreibt Mygale seit 1991 eine Rennfahrerschule auf dem Circuit de Nevers Magny-Cours. 2018 wurden Fahrzeuge für folgende Klassen gefertigt:

Bekannte Fahrer, die auf einem Mygale fuhren, sind unter anderem Nico Rosberg und Kimi Räikkönen.

Seit 2000 ist der Firmensitz in unmittelbarer Nähe des Circuit de Nevers Magny-Cours. Auch beim Autodrome de Linas-Montlhéry ist eine Niederlassung angesiedelt, bei der ca. 7000 Fahrer im Jahr eine Schulung oder Vergnügungsfahrt in einem der firmeneigenen Formel-Ford-Fahrzeuge unternehmen.

Teile dieses Artikels scheinen seit 2006 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

2006 begann man mit dem Bau von Formel-3-Fahrzeugen. Nach Aussage der Firma will man in Zukunft auch Autos für das Indy 500 und das 24-Stunden-Rennen von Le Mans herstellen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.mygale.fr/nos-voitures/formule-ford-honda/