Myk Jung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Myk Jung bei einem Auftritt bei Rock in den Ruinen 2013

Myk Jung (* 3. Juli 1964 in Essen) ist ein deutscher Musiker, Buchautor, Kolumnist und Musikredakteur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Myk Jung studierte Anglistik, Germanistik und Politologie, bevor er sich hauptberuflich dem Künstlerdasein widmete.

Jung arbeitet als Musiker, Autor, Kolumnist und freier Redaktionsmitarbeiter verschiedener Musikmagazine.

Seit 1984 ist er in der Independent-Musik-Szene als Sänger und Frontmann diverser Bands aktiv, von denen die bekannteste Formation The Fair Sex ist. Als Gastmusiker wirkt Myk Jung bei zahlreichen musikalischen Projekten mit.

2006 wird das erste unter eigenem Namen laufende musikalische Projekt realisiert: das Balladenalbum Zenith Is Decline und die dazugehörige Single The Shine Of Her Cold Eyes.

Mit Der Herr der Ohrringe veröffentlicht er seinen ersten Roman und damit auch die erste original deutschsprachige Parodie auf Tolkiens Trilogie Der Herr der Ringe.

2008 gründet Jung die Lesebühne Schementhemen, in deren Rahmen er gemeinsam mit Klaus Märkert eigene Texte liest und Gäste aus den Bereichen Literatur, Musik und Kabarett präsentiert. Die Lesebühne stellt sich thematisch selbst als ‚humorvoll-skurril‘ dar und tourt regelmäßig deutschlandweit.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Myk Jung, live auf dem WGT 2014.

Eigene musikalische Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musikalische Kooperationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musikjournalistische Tätigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sonic Seducer, seit 2000 bis heute
  • Gothic, seit 2001 bis heute (Kolumne Vom Schürfen in der Tiefe)
  • NegaTief, 2008–2010

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tonträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anthologie-Beiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Herr der Ohrringe Endless Records 2004

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Myk Jung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]