Myrtle Beach International Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Myrtle Beach International Airport
Myrtlebeachairport.JPG
Kenndaten
ICAO-Code KMYR
IATA-Code MYR
Koordinaten

33° 40′ 47″ N, 78° 55′ 42″ WKoordinaten: 33° 40′ 47″ N, 78° 55′ 42″ W

Höhe über MSL 7 m  (23 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4 km südwestlich von Myrtle Beach
Straße US 17/US 17 Bus/US 501
Nahverkehr Bus:
Coast RTA Route 15S
Basisdaten
Betreiber Horry County Department of Airports
Fläche 1536[1] ha
Terminals 1 mit 2 Concourses
Passagiere 2.611.730[2] (2019)
Flug-
bewegungen
122.209[3] (2017)
Beschäftigte 690[4] (2006)
Start- und Landebahn
18/36 2897 m × 61 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12 i14

Der Myrtle Beach International Airport (IATA-Code: MYR, ICAO-Code: KMYR) ist der Verkehrsflughafen der amerikanischen Kleinstadt Myrtle Beach im US-Bundesstaat South Carolina. Er wird vom Horry County Department of Airports betrieben.[5] Aufgrund seiner Lage nahe dem Grand Strand wird der Flughafen vor allem während der Sommersaison genutzt.

Lage und Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Myrtle Beach International Airport liegt vier Kilometer südwestlich des Stadtzentrums von Myrtle Beach. Nördlich des Flughafens verläuft der U.S. Highway 17 und südlich der U.S. Highway 17 Business. Des Weiteren verläuft der U.S. Route 501 nordöstlich des Flughafens durch Myrtle Beach.[6]

Der Myrtle Beach International Airport wird durch Busse in den Öffentlichen Personennahverkehr eingebunden, die Route 15S der Coast RTA fährt den Flughafen regelmäßig an.[7][8]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Myrtle Beach International Airport entstand aus der zivilen Mitnutzung der Myrtle Beach Air Force Base. Zu Beginn wurde der zivile Flughafen noch als Myrtle Beach Jetport bezeichnet.

Die Base Realignment and Closure Commission (BRAC) empfahl 1991 die Schließung der Myrtle Beach Air Force Base.[9] Die Schließung wurde am 31. März 1993 vollzogen.[10] Seitdem wird das ehemals militärische westliche Vorfeld durch die allgemeine Luftfahrt genutzt.[11]

Von 2003 bis 2006 war der Myrtle Beach International Airport der Heimatflughafen der virtuellen Fluggesellschaft Hooters Air.[12] 2007 nahm die ebenfalls auf dem Myrtle Beach International Airport beheimatete virtuelle Fluggesellschaft Direct Air den Flugbetrieb auf, allerdings stellte sie den Betrieb am 13. März 2012 wieder ein.[13][14]

Am 17. Mai 2010 begann man mit der Erweiterung des Passagierterminals. Die Anzahl der Flugsteige wurde dabei durch die Errichtung des Councourse A von sieben auf 13 erhöht. Das erweiterte Terminal wurde am 3. April 2013 eröffnet.[15]

Flughafenanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flughafendiagramm
Luftbild des Flughafens kurz nach der Schließung der Air Force Base

Start- und Landebahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Myrtle Beach International Airport verfügt über eine Start- und Landebahn mit der Bezeichnung 18/36. Sie ist 2.897 Meter lang, 61 Meter breit und ist mit einem Belag aus Asphalt ausgestattet.[1]

Terminal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Myrtle Beach International Airport verfügt über ein Passagierterminal, welches sich östlich der Start- und Landebahn befindet. Es ist in die zwei Concourses A und B unterteilt. Concourse A verfügt über sieben Flugsteige und sechs Fluggastbrücken, Concourse B verfügt über fünf Flugsteige und ebenfalls sechs Fluggastbrücken.[16]

Sonstige Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die allgemeine Luftfahrt verfügt über ein eigenes Vorfeld mit einem Terminal und Hangars westlich der Start- und Landebahn. Bei diesem handelt es sich um das ehemalige Vorfeld der Air Force.

Der Kontrollturm befindet sich westlich der Start- und Landebahn und nördlich des Bereichs der allgemeinen Luftfahrt.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Myrtle Beach International Airport wird von den Fluggesellschaften Allegiant Air, American Airlines, Delta Air Lines, Frontier Airlines, Porter Airlines, Spirit Airlines, Sun Country Airlines und United Airlines angeflogen.[17] Ein Großteil der Passagiere wird dabei von Billigfluggesellschaften befördert. Die mit Abstand wichtigste Fluggesellschaft ist Spirit Airlines, welche rund die Hälfte der Passagiere befördert.[18] Dahinter folgen American Airlines, Delta Air Lines, Allegiant Air und Frontier Airlines.[2] Allegiant Air, Frontier Airlines, Porter Airlines, Sun Country Airlines und United Airlines fliegen den Flughafen nur saisonal an.[19]

Es werden vor allem Ziele im Osten der Vereinigten Staaten angeflogen. Einziges internationales Flugziel ist Toronto-City.[20]

Verkehrszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: Myrtle Beach International Airport[2]
Quelle: Myrtle Beach International Airport[2]
Verkehrszahlen des Myrtle Beach International Airport 2000–2019[2][3]
Jahr Fluggastaufkommen Flugbewegungen
2019 2.611.730
2018 2.509.895
2017 2.277.965 122.209
2016 1.942.927 112.224
2015 1.830.071 184.645
2014 1.749.657 152.897
2013 1.664.917 -
2012 1.482.554 -
2011 1.759.874 -
2010 1.736.138 -
2009 1.485.393 -
2008 1.565.372 -
2007 1.683.823 -
2006 1.440.400 -
2005 1.566.409 -
2004 1.535.212 -
2003 1.335.496 -
2002 1.260.121 -
2001 1.421.081 -
2000 1.582.372 -

Verkehrsreichste Strecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrsreichste nationale Strecken ab Myrtle Beach (2019)[18]
Rang Stadt Passagiere Fluggesellschaft
01 Charlotte, North Carolina 208.140 American
02 Atlanta, Georgia 148.250 Delta
03 New York–LaGuardia, New York 97.580 American, Delta, Spirit
04 Newark, New Jersey 71.030 Spirit, United
05 Philadelphia, Pennsylvania 68.660 American, Spirit
06 Detroit, Michigan 60.210 Delta, Spirit
07 Chicago–O'Hare, Illinois 51.810 American, Spirit, United
08 Atlantic City, New Jersey 49.840 Spirit
09 Baltimore, Maryland 47.370 Spirit
10 Fort Lauderdale, Florida 44.810 Spirit

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Myrtle Beach International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b AirportIQ 5010: Myrtle Beach International. GCR1.com, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  2. a b c d e Facts and Figures. FlyMyrtleBeach.com, abgerufen am 4. Mai 2020 (englisch).
  3. a b North America Airport Rankings. ACI-NA.org, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  4. The economic impact of Myrtle Beach International Airport. DC.StateLibrary.SC.gov, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  5. Airports. HorryCounty.org, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  6. Directions & Traffic. FlyMyrtleBeach.com, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  7. Ground Transportation. FlyMyrtleBeach.com, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  8. Coast RTA Routes. CoastRTA.com, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  9. Appendix F Base closures and realignments by state: 1995, 1993, 1991, and 1988. (Nicht mehr online verfügbar.) BRAC.com, archiviert vom Original am 28. Mai 2019; abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.brac.gov
  10. Once feared, redevelopment of Myrtle Beach Air Force Base has been resounding success. McClatchyDC.com, 31. März 2013, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  11. MYR History. MyrtleBeachAviation.com, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  12. The rise and fall of Hooters Air — the airline that lost the 'breastaurant' $40 million. BusinessInsider.com, 23. Februar 2018, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  13. Direct Air founder files for personal bankruptcy. WashingtonTimes.com, 19. April 2014, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  14. Direct Air parent files for bankruptcy protection. BostonGlobe.com, 16. März 2012, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  15. The New Terminal is Open. FlyMyrtleBeach.com, 3. April 2013, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  16. Airport Map. FlyMyrtleBeach.com, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  17. Airlines. FlyMyrtleBeach.com, abgerufen am 4. Mai 2020 (englisch).
  18. a b Myrtle Beach, SC: Myrtle Beach International (MYR). Transtats.BTS.gov, abgerufen am 4. Mai 2020 (englisch).
  19. Flight Information. FlyMyrtleBeach.com, abgerufen am 4. Mai 2020 (englisch).
  20. Where We Fly. FlyMyrtleBeach.com, abgerufen am 4. Mai 2020 (englisch).