Nébing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nébing
Wappen von Nébing
Nébing (Frankreich)
Nébing
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Le Saulnois
Gemeindeverband Saulnois
Koordinaten 48° 54′ N, 6° 49′ OKoordinaten: 48° 54′ N, 6° 49′ O
Höhe 227–296 m
Fläche 7,36 km2
Einwohner 350 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 48 Einw./km2
Postleitzahl 57670
INSEE-Code

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Nébing (deutsch bis 1915 Nebing, danach Nebingen) französische Gemeinde mit 350 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nébing liegt fünf Kilometer südwestlich von Albestroff auf einer Höhe zwischen 227 und 296 m über dem Meeresspiegel. Das 7,36 km² umfassende Gemeindegebiet liegt im Regionalen Naturpark Lothringen. Es liegt an der Bahnstrecke Paris–Strasbourg und hat dort einen Bahnhof.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde im Dreißigjährigen Krieg völlig zerstört. Im 18. Jahrhundert war es auch als Nebanges bekannt.

1915 bis 1918 war der Name des Ortes in „Nebingen“ eingedeutscht, der Bahnhof trug die Bezeichnung „Nebingen (Lothr.)“.[2]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013
Einwohner 471 426 417 404 354 369 364 365

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nébing – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eisenbahnatlas Frankreich 1 = Nord. Schweers + Wall, Aachen 2015, S. 37.
  2. Eisenbahndirektion Mainz (Hg.): Amtsblatt der Königlich Preußischen und Großherzoglich Hessischen Eisenbahndirektion in Mainz vom 30. Oktober 1915, Nr. 54. Bekanntmachung Nr. 721, S. 350f.