Néhou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Néhou
Wappen von Néhou
Néhou (Frankreich)
Néhou
Region Normandie
Département (Nr.) Manche (50)
Arrondissement Cherbourg-Octeville
Kanton Bricquebec-en-Cotentin
Gemeindeverband Cotentin
Koordinaten 49° 25′ N, 1° 32′ WKoordinaten: 49° 25′ N, 1° 32′ W
Höhe 3–74 m
Fläche 16,25 km²
Einwohner 620 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Postleitzahl 50390
INSEE-Code

Mairie

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Néhou ist eine französische Gemeinde mit 620 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Manche in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Cherbourg-Octeville und zum Kanton Bricquebec-en-Cotentin.

Nachbargemeinden von Néhou sind Magneville im Norden, Golleville im Osten, Sainte-Colombe im Südosten, Saint-Sauveur-le-Vicomte im Süden, Saint-Jacques-de-Néhou im Westen und Bricquebec im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 590 544 461 445 443 440 522

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Feldlager des Generals George Patton
  • Kirche Saint-Georges
  • Schloss La Grimonière (18. Jahrhundert)
  • Die Schlosskapelle mit Skulpturen aus dem 15. Jahrhundert (Monument historique)
  • Das Schloss La Sillotte

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eugène Lanti (1879–1947), Esperantist und Mitbegründer des linksgerichteten Esperanto-Verbandes Sennacieca Asocio Tutmonda (SAT)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Néhou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Abbé Michel Lebrédonchel, Histoire de la paroisse de Néhou depuis les temps les plus reculés jusqu'à nos jours, Cherbourg, Noblet, 1835