Nürnberger Gastein Ladies 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nürnberger Gastein Ladies 2011
Datum 11.7.2011 – 17.7.2011
Auflage 5
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
WTA Tour
Austragungsort Bad Gastein
OsterreichÖsterreich Österreich
Turniernummer 1036
Kategorie WTA International
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 220.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Julia Görges
Vorjahressieger (Doppel) TschechienTschechien Lucie Hradecká
SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
Sieger (Einzel) SpanienSpanien María José Martínez Sánchez
Sieger (Doppel) TschechienTschechien Eva Birnerová
TschechienTschechien Lucie Hradecká
Turnier-Supervisor Mariana Alves
Letzte direkte Annahme UkraineUkraine Lesja Zurenko (127)
Spielervertreter DeutschlandDeutschland Julia Görges
OsterreichÖsterreich Melanie Klaffner
BulgarienBulgarien Dia Evtimova
Stand: 4. Mai 2013

Die Nürnberger Gastein Ladies 2011 ist ein Tennisturnier, das vom 11. bis 17. Juli in Bad Gastein ausgetragen wurde. Es wurde parallel zum Turnier in Palermo ausgetragen. Titelverteidigerin im Einzel war Julia Görges. Sie schied jedoch bereits in der ersten Runde aus. Die Spanierin María José Martínez Sánchez setzte sich im Finale, gegen die mit einer Wildcard gestarteten Lokalmatadorin Patricia Mayr-Achleitner, mit 6:0, 7:5 durch und gewann damit ihren insgesamt vierten WTA-Titel. Im Doppel traten die Titelverteidigerinnen Anabel Medina Garrigues und Timea Bacsinszky nicht an. Hier trafen im Finale die Australierin Jarmila Gajdošová und Julia Görges auf das tschechische Doppel Eva Birnerová und Lucie Hradecká. Die Tschechinnen konnten knapp mit 4:6, 6:2 und [12:10] gewinnen. Für Hradecká war es bereits der fünfte Titel in der Doppelkonkurrenz von Bad Gastein hintereinander. Seit 2007 konnte sie jedes Mal mit unterschiedlichen Partnerinnen das Turnier gewinnen.

Die Österreicherin Sybille Bammer beendete nach ihrem Ausscheiden im Achtelfinale gegen Yvonne Meusburger ihre Karriere.

Das Turnierfeld im Einzel bestand aus 32 Spielern. Die Doppelkonkurrenz bestritten 16 Teams.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. DeutschlandDeutschland Julia Görges 1. Runde
02. AustralienAustralien Jarmila Gajdošová 1. Runde
03. TschechienTschechien Lucie Hradecká 1. Runde
04. TschechienTschechien Iveta Benešová 1. Runde
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. SpanienSpanien Lourdes Domínguez Lino 1. Runde

06. RumänienRumänien Simona Halep 1. Runde

07. TschechienTschechien Barbora Záhlavová-Strýcová 1. Runde

08. RusslandRussland Xenia Perwak Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  DeutschlandDeutschland J. Görges 1 6 1  
   SpanienSpanien L. Pous Tió 6 2 6        SpanienSpanien L. Pous Tió 7 7    
   DeutschlandDeutschland K. Barrois 6 6        DeutschlandDeutschland K. Barrois 66 65    
   UkraineUkraine L. Zurenko 2 3            SpanienSpanien L. Pous Tió 2 65    
   RusslandRussland A. Kudrjawzewa 1 1         8  RusslandRussland X. Perwak 6 7    
Q  SlowenienSlowenien N. Kolar 6 6       Q  SlowenienSlowenien N. Kolar 6 68 2
   FrankreichFrankreich A. Cornet 63 2     8  RusslandRussland X. Perwak 4 7 6  
8  RusslandRussland X. Perwak 7 6         8  RusslandRussland X. Perwak 0 0    
4  TschechienTschechien I. Benešová 5 2 r       WC  OsterreichÖsterreich P. Mayr-Achleitner 6 6    
WC  OsterreichÖsterreich N. Hofmanova 7 3       WC  OsterreichÖsterreich N. Hofmanova 6 4 3  
WC  OsterreichÖsterreich M. Klaffner 1 0     Q  BulgarienBulgarien D. Evtimova 3 6 6  
Q  BulgarienBulgarien D. Evtimova 6 6         Q  BulgarienBulgarien D. Evtimova 2 2  
Q  GeorgienGeorgien S. Shapatava 6 3 2       WC  OsterreichÖsterreich P. Mayr-Achleitner 6 6    
   KroatienKroatien P. Martić 3 6 6        KroatienKroatien P. Martić 1 4  
WC  OsterreichÖsterreich P. Mayr-Achleitner 6 7     WC  OsterreichÖsterreich P. Mayr-Achleitner 6 6    
5  SpanienSpanien L. Domínguez Lino 0 65         WC  OsterreichÖsterreich P. Mayr-Achleitner 0 5  
6  RumänienRumänien S. Halep 6 5 66          SpanienSpanien M. J. Martínez Sánchez 6 7  
   OsterreichÖsterreich S. Bammer 4 7 7        OsterreichÖsterreich S. Bammer 2 1    
   UkraineUkraine A. Bondarenko 3 66        OsterreichÖsterreich Y. Meusburger 6 6    
   OsterreichÖsterreich Y. Meusburger 6 7            OsterreichÖsterreich Y. Meusburger 65 6 3  
Q  ArgentinienArgentinien P. Ormaechea 65 64            SpanienSpanien M. J. Martínez Sánchez 7 4 6  
   SpanienSpanien M. J. Martínez Sánchez 7 7          SpanienSpanien M. J. Martínez Sánchez 6 6  
   TschechienTschechien S. Záhlavová 7 6        TschechienTschechien S. Záhlavová 4 2    
3  TschechienTschechien L. Hradecká 5 3            SpanienSpanien M. J. Martínez Sánchez 6 7  
7  TschechienTschechien B. Záhlavová-Strýcová 67 2            UkraineUkraine K. Bondarenko 1 65    
   SpanienSpanien C. Suárez 7 6          SpanienSpanien C. Suárez 6 6    
   SpanienSpanien A. Parra Santonja 6 1 7      SpanienSpanien A. Parra Santonja 3 3    
   Weissrussland 1995Weißrussland W. Hawarzowa 3 6 65          SpanienSpanien C. Suárez 2 1  
   UkraineUkraine K. Bondarenko 6 6            UkraineUkraine K. Bondarenko 6 6    
   SpanienSpanien N. Llagostera Vives 0 4          UkraineUkraine K. Bondarenko 7 6  
   SchwedenSchweden J. Larsson 6 6        SchwedenSchweden J. Larsson 5 0    
2  AustralienAustralien J. Gajdošová 4 2    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SudafrikaSüdafrika Natalie Grandin
TschechienTschechien Vladimíra Uhlířová
1. Runde
02. Weissrussland 1995Weißrussland Wohla Hawarzowa
RusslandRussland Alla Kudrjawzewa
Viertelfinale
03. SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives
SpanienSpanien Arantxa Parra Santonja
Viertelfinale
04. PolenPolen Klaudia Jans
PolenPolen Alicja Rosolska
Viertelfinale

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SudafrikaSüdafrika N. Grandin
 TschechienTschechien V. Uhlířová
6 5 [5]  
   AustralienAustralien J. Gajdošová
 DeutschlandDeutschland J. Görges
4 7 [10]        AustralienAustralien J. Gajdošová
 DeutschlandDeutschland J. Görges
6 6    
   SpanienSpanien L. Domínguez Lino
 SpanienSpanien L. Pous Tió
6 6      SpanienSpanien L. Domínguez Lino
 SpanienSpanien L. Pous Tió
3 3    
   UkraineUkraine A. Bondarenko
 UkraineUkraine K. Bondarenko
4 3            AustralienAustralien J. Gajdošová
 DeutschlandDeutschland J. Görges
6 6    
3  SpanienSpanien N. Llagostera Vives
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
7 6       WC  OsterreichÖsterreich N. Hofmanova
 OsterreichÖsterreich M. Klaffner
3 3    
   DeutschlandDeutschland K. Barrois
 DeutschlandDeutschland J. Wöhr
5 3       3  SpanienSpanien N. Llagostera Vives
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
     
   KroatienKroatien P. Martić
 AustralienAustralien J. Moore
0 6 [6]   WC  OsterreichÖsterreich N. Hofmanova
 OsterreichÖsterreich M. Klaffner
w. o.    
WC  OsterreichÖsterreich N. Hofmanova
 OsterreichÖsterreich M. Klaffner
6 3 [10]          AustralienAustralien J. Gajdošová
 DeutschlandDeutschland J. Görges
6 2 [10]
   TschechienTschechien E. Birnerová
 TschechienTschechien L. Hradecká
6 7            TschechienTschechien E. Birnerová
 TschechienTschechien L. Hradecká
4 6 [12]
   AustralienAustralien D. Dominikovic
 DeutschlandDeutschland L. Siegemund
4 61          TschechienTschechien E. Birnerová
 TschechienTschechien L. Hradecká
5 7 [10]  
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich S. Borwell
 UngarnUngarn K. Marosi
1 6 [8]   4  PolenPolen K. Jans
 PolenPolen A. Rosolska
7 5 [8]  
4  PolenPolen K. Jans
 PolenPolen A. Rosolska
6 4 [10]          TschechienTschechien E. Birnerová
 TschechienTschechien L. Hradecká
6 6  
   RusslandRussland X. Perwak
 UkraineUkraine L. Zurenko
6 6            RusslandRussland X. Perwak
 UkraineUkraine L. Zurenko
3 3    
   UkraineUkraine L. Kichenok
 UkraineUkraine N. Kichenok
1 4          RusslandRussland X. Perwak
 UkraineUkraine L. Zurenko
w. o.  
   PolenPolen M. Domachowska
 OsterreichÖsterreich S. Klemenschits
4 6 [10]   2  Weissrussland 1995Weißrussland W. Hawarzowa
 RusslandRussland A. Kudrjawzewa
       
2  Weissrussland 1995Weißrussland W. Hawarzowa
 RusslandRussland A. Kudrjawzewa
6 2 [12]  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]