NEPOMUK (Framework)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nepomuk
Logo von Nepomuk
Programmiersprache C++
Lizenz Verschiedene (bevorzugt BSD-artig)[1]
nepomuk.semanticdesktop.org
nepomuk.kde.org

NEPOMUK (von englisch Networked Environment for Personalized, Ontology-based Management of Unified Knowledge) ist eine Open-Source-Software-Spezifikation mit dem Ziel, einen Semantischen Desktop zu entwickeln, der Metadaten aus verschiedenen Desktop-Anwendungen sammelt und vernetzt.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nepomuk wurde durch das NEPOMUK-Projekt entwickelt.[2] Die Kosten betrugen 17 Mio. Euro, davon wurden 11,5 Mio. durch die Europäische Union finanziert.[3]

Es existieren zurzeit zwei Implementierungen von NEPOMUK: Eine C++/KDE-basierte Variante und ein Java-Proof of Concept.[4]

KDE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NEPOMUK-KDE[5] ist eine der neueren Technologien in KDE 4. Es benutzt das RDF-Backend Open Link Virtuoso und erlaubt das Assoziieren von Metadaten mit verschiedenen Objekten auf einem Desktop, wie Dateien, Lesezeichen, E-Mails und Kalender-Einträgen.

In KDE 4.13 wurde NEPOMUK durch Baloo ersetzt. Mit Virtuoso als RDF-Backend war es nicht möglich, eine befriedigende Performance zu erreichen.[6][7]

Dateiformate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • PIMO[8] beschreibt Personen, Projekte, Themen, Ereignisse etc.
  • NIE[9] beschreibt Ressourcen auf einem Desktop (Dateien, Mails etc.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nepomuk Lizenz
  2. NEPOMUK - The Social Semantic Desktop
  3. Cordis.europa.eu official page about the Nepomuk project
  4. NEPOMUK-Java project
  5. NEPOMUK-KDE project
  6. Vishesh Handa: Nepomuk in 4.13 and beyond, 12. Dezember 2013
  7. Baloo ersetzt Nepomuk als semantische Desktop-Suchmaschine unter KDE, Linux-Magazin 07/2014
  8. Personal Information Model (PIMO)
  9. NEPOMUK Information Element Ontology