NGC 1800

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 1800
{{{Kartentext}}}
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 1800
Sternbild Taube
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 05h 06m 25,7s[1]
Deklination -31° 57′ 15″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ IB(s)m/HII  [1]
Helligkeit (visuell) 12,5 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,1 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2′ × 1,1′ [2]
Positionswinkel 113° [2]
Flächen­helligkeit 13,2 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit LGG 128  [1]
Rotverschiebung 0.002692 +/- 0.000003  [1]
Radial­geschwin­digkeit 807 +/- 1 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(29 ± 2) ⋅ 106 Lj
(8,8 ± 0,6) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 19. November 1835
Katalogbezeichnungen
NGC 1800 • PGC 16745 • ESO 422-30 • MCG -05-13-04 • IRAS 05045-3201 • 2MASX J05062573-3157152 • SGC 050433-3201.2 • GC 1013 • h 2732 • AM 0504-320 • HIPASS J0506-31
Aladin previewer

NGC 1800 ist eine irreguläre Galaxie im Sternbild Columba (Taube) am Südsternhimmel. Sie ist rund 29 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und wurde am 19. November 1835 von John Herschel mit einem 18,7-Inch-Spiegelteleskop entdeckt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 1800
  3. Seligman