NGC 1841

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kugelsternhaufen
NGC 1841
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Sternbild Tafelberg
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 04h 45m 23,3s [1]
Deklination -83° 59′ 57″ [1]
Erscheinungsbild
Helligkeit (visuell) 14,1 mag [2]
Winkelausdehnung 2,4′ [2]
Physikalische Daten
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 19. Januar 1836
Katalogbezeichnungen
 NGC 1841 • C 0444+840 • GCl 8 • ESO 4-SC015 • GC 1052 •
Aladin previewer

NGC 1841 ist ein Kugelsternhaufen im Sternbild Mensa. NGC 1841 hat eine scheinbare visuelle Helligkeit von 14,1 mag. NGC 1841 liegt am Himmel etwa 15° von den Magellanschen Wolken entfernt, besitzt aber eine ähnliche Distanz zur Erde wie die Große Magellansche Wolke und ist möglicherweise mit dieser assoziiert. Das Objekt wurde am 19. Januar 1836 von John Herschel entdeckt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b SEDS: NGC 1841
  3. Seligman

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]