NGC 1854

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kugelsternhaufen
NGC 1854 / NGC 1855
NGC 1854 HST 9891 56 ACS R814 G B555.png
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Sternbild Schwertfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 05h 09m 19,9s [1]
Deklination -68° 50′ 50″ [1]
Erscheinungsbild
Helligkeit (visuell) 10,4 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 10,2 mag [2]
Winkelausdehnung 1,0′ [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Große Magellansche Wolke
Geschichte
Entdeckung James Dunlop
John Herschel
Entdeckungsdatum 2. August 1826
23. November 1834
Katalogbezeichnungen
 NGC 1854 • NGC 1855 • ESO 56-SC072 • GC 1064 • SL 265
Aladin previewer

NGC 1854 ist ein junger Kugelsternhaufen im nordwestlichen Teil des Balkens der Großen Magellanschen Wolke im Sternbild Dorado.

Das Objekt wurde erstmals von James Dunlop beschrieben, der es 1826 beobachtete. Als John Herschel die Aufzeichnungen von Dunlop nachvollzog, vergab er zwei Einträge für das Objekt (h 2782 und h 2783), weshalb sich heute mit NGC 1855 ein zweiter NGC-Eintrag auf dieses Objekt bezieht.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alcaino, Gonzalo; Liller, William: "BVRI photometry of star clusters in the Bok region of the Large Magellanic Cloud"; AJ 94, 372–402, 537–556 (August 1987)
  • Connolly, L. P.; Tifft, W. G.: "Magellanic Cloud investigations. V - The LMC blue cluster NGC 1854"; MNRAS 180, 401–405 (August 1977)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 1854
  3. Seligman