NGC 1980

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 1980
M42/43 & NGC 1980 (Sterne unten Mitte)
M42/43 & NGC 1980 (Sterne unten Mitte)
Sternbild Orion
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 05h 35m 26,0s [1]
Deklination -05° 54′ 36″ [1]
Erscheinungsbild

Helligkeit (visuell) 2.5 mag [2]
Winkel­ausdehnung 14,0' [2]
Hellster Stern ι Ori (Iota Orionis) 2,8 mag
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Milchstraße
Rotverschiebung 0.000085
Radial­geschwindigkeit 25.34 km/s
Entfernung [3] 1800 Lj
(550 pc)
Alter 5 Mio. Jahre
Geschichte
Entdeckt von William Herschel
Entdeckungszeit 31. Januar 1786
Katalogbezeichnungen
 NGC 1980 • C 0532-059 • OCl 529 • Cr 72 • Lund 189 • GC 1183 • H V-31 • h 361 •
Aladin previewer

NGC 1980 ist ein massearmer Offener Sternhaufen mit Gasnebel im Sternbild Orion. Er hat eine Helligkeit von 2,5 mag und einen Winkeldurchmesser von 14 Bogenminuten. Das Objekt ist etwa 1800 Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt, eng am Orionnebel, besteht nur aus wenigen Dutzend Sternen und ist mit einem Alter von etwa fünf Millionen Jahren sehr jung[4].

Entdeckt wurde der Haufen am 31. Januar 1786 von William Herschel.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amateur-Fotos: [1][2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b SEDS: NGC 1980
  3. Webda
  4. Klaus-Peter Schröder: NGC 1980: Älteres Brüderchen des Trapez; in: Sterne und Weltraum, Januar 2015, S. 70 f.
  5. Seligman