NGC 2026

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 2026
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
Sternbild Stier
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 05h 43m 10,1s [1]
Deklination +20° 08′ 20″ [1]
Erscheinungsbild

Winkel­ausdehnung 10' [2]
Physikalische Daten

Entfernung [3] 4600 Lj
(1418 pc)
Geschichte
Entdeckt von Wilhelm Herschel
Entdeckungszeit 5. Dezember 1784
Katalogbezeichnungen
 NGC 2026 • GC 1229 • H VIII 28 •
Aladin previewer

NGC 2026 ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Taurus. Der Sternhaufen wurde am 5. Dezember 1784 von dem Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt. Die Entdeckung wurde später im New General Catalogue verzeichnet.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. SEDS: NGC 2026
  3. A. L. Tadross: A catalog of 120 NGC open star cluster. In: Journal of the Korean Astronomical Society, 44, 2011, S. 1–11. doi:10.5303/JKAS.2011.44.1.1.
  4. Seligman