NGC 203

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 203

SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
DSS-Bild von NGC 203/211
Sternbild Fische
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 39m 39,5s[1]
Deklination +03° 26′ 35″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S0^0^ pec:  [2]
Helligkeit (visuell) 14,1 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 15,1 mag [3]
Winkel­ausdehnung 0,9′ × 0,4′ [1]
Flächen­helligkeit 12,6 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung +0,017415 ± 0,000133  [2]
Radial­geschwin­digkeit (+5221 ± 40) km/s  [2]
Entfernung 67.7 Mio. pc  
Geschichte
Entdeckung Ralph Copeland
É. J.-M. Stephan
Entdeckungsdatum 19. Dezember 1873
18. November 1876
Katalogbezeichnungen
NGC 203/211 • PGC 2393 • Z 383.61 • MCG +00-02-114 • 2MASX J00393952+0326345 • GC 5113 •
Aladin previewer

NGC 203 = NGC 211 ist eine linsenförmige Galaxie im Sternbild Fische auf der Ekliptik, die schätzungsweise 220 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist. Im selben Himmelsareal befindet sich die Galaxie NGC 202.

Das Objekt wurde am 19. Dezember 1873 von dem schottischen Astronomen Ralph Copeland entdeckt. Édouard Jean-Marie Stephan beobachtete dieselbe Galaxie am 18. November 1876. Die Doppelbeobachtung wurde nicht erkannt und so erhielt diese die Bezeichnung NGC 211.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b SIMBAD Database
  2. a b NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. a b c Students for the Exploration and Development of Space
  4. Seligman