NGC 2040

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
NGC 2040 / LH 88 / N59B
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops von NGC 2040
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Dorado
Rektaszension 05h 36,0m [1]
Deklination 1326500−67° 35′ 0″ [1]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Große Magellansche Wolke, LMC4
Entfernung ca. 160 kLj
Geschichte
Erste Beschreibung James Dunlop, 27. September 1826[2]
Weitere Bezeichnungen
ESO 56-164, RX J0536.0-6735

NGC 2040 (auch N59B) ist ein Nebel-Komplex, der mit einer OB-Assoziation (LH 88) in Verbindung steht, und liegt am Rande der Superblase LMC4 in der etwa 160 kLj entfernten großen Magellanschen Wolke im Sternbild Dorado. Der Komplex besteht aus einem H-II-Gebiet im nördlichen Teil und dem Supernovaüberrest SNR 0536−676 im südlichen Teil, der eine fast sphärisch blasenförmige und von Filamenten geprägte Struktur bildet. Die Sternassoziation enthält mehrere massereiche junge Sterne. Das Objekt erscheint am Himmel als streifenförmig ungefähr in Nord-Süd-Richtung verlaufendes Gebilde und liegt unmittelbar östlich von N59A.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Search results for NGC 2040. In: Astronomical Database. SIMBAD. Abgerufen am 16. April 2012.
  2. https://cseligman.com/text/atlas/ngc20.htm#2040