NGC 2262

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 2262
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
Sternbild Einhorn
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 06h 39m 38,1s [1]
Deklination +01° 08′ 37″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation I2p [2]
Helligkeit (visuell) 11,3 mag [2]
Winkel­ausdehnung 4 [2]
Anzahl Sterne > 900 [2]
Hellster Stern +12.7 mag
Rötung (Farbexzess E(B-V)) (0,55 ± 0,10)
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Milchstraße
Entfernung [3] 11700 Lj
(3600 pc)
Alter (1,0 ± 0,2) · 109 Jahre
Metallizität [Fe/H] 0,008 ± 0,004
Geschichte
Entdeckt von Wilhelm Herschel
Entdeckungszeit 27. Dezember 1786
Katalogbezeichnungen
 NGC 2262 • C 0635+012 • OCl 531 • Cr 109 • Lund 242 • GC 1438 • H VII 37 • h 400 •
Aladin previewer

NGC 2262 ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Einhorn mit einem Durchmesser von 4 Bogenminuten und einer scheinbaren Helligkeit von 11,3 mag. Der Sternhaufen wurde am 27. Dezember 1786 von dem deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d SEDS: NGC 2262
  3. Webda
  4. Seligman