NGC 2420

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offener Sternhaufen
NGC 2420
SDSS
SDSS
Sternbild Zwillinge
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 07h 38m 24s
Deklination +21° 34′ 27″
Erscheinungsbild
Klassi­fikation I 2 r
Helligkeit (visuell) 8.3 mag
Helligkeit (B-Band) 9.0 mag
Winkel­ausdehnung 6
Anzahl Sterne > 300
Hellster Stern 11 mag
Rötung (Farbexzess E(B-V)) 0,054 ± 0,004
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Milchstraße, ca. 3000 Lichtjahre oberhalb der Galaktischen Scheibe
Entfernung  8600 Lj
Durchmesser 30 Lj
Alter 2,0 ± 0,2 Milliarden Jahre
Metallizität [Fe/H] ca. −0,3
Geschichte
Katalogbezeichnungen
 NGC 2420 • C 0735+216 • OCl 488 • Mel 69 • Cr 154 • Lund 364 • GC 1549 • H VI-1 • h 458 • Raab 56
Aladin previewer

NGC 2420 ist die Bezeichnung für einen offenen Sternhaufen im Sternbild Zwillinge. Er ist rund 8000 Lichtjahre von der Sonne entfernt und hat etwa 700 Mitgliedssterne. Da sich der Haufen während seines gesamten Umlaufs um das galaktische Zentrum durch die weniger dichten Außenbereiche der Milchstraße bewegt, konnte er das hohes Alter von zwei bis vier Milliarden Jahren erreichen.[1]
NGC 2420 hat einen Winkeldurchmesser von 6 Bogenminuten und eine visuelle scheinbare Helligkeit von +8,3 mag. Der Sternhaufen wurde im Jahre 1783 von Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SuW 02.2017 S. 72

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]