NGC 2423

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offener Sternhaufen
NGC 2423
NGC 2423.png
Sternbild Achterdeck des Schiffs
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 07h 37m 06,7s
Deklination -13° 52′ 17″
Erscheinungsbild
Klassi­fikation IV2m
Helligkeit (visuell) 6,7 mag
Helligkeit (B-Band) 7,15 mag
Winkel­ausdehnung 20
Anzahl Sterne 50-60
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Milchstraße
Rotverschiebung 0.000072
Radial­geschwindigkeit 21.67 km/s
Entfernung  2500 Lj
Absolute Helligkeit 0,097 mag
Durchmesser 15 Lj
Alter 500 Mio. Jahre
Metallizität [Fe/H] +0,14
Geschichte
Entdeckt von William Herschel
Entdeckungszeit 19. März 1786
Katalogbezeichnungen
 NGC 2423 • OCl 592 • Mel 70 • Cr 153 • Lund 359 • GC 1552 • H VII-28 • h 3090 •
Aladin previewer

NGC 2423 ist ein Offener Sternhaufen vom Trumpler-Typ IV2m im Sternbild Puppis (Achterdeck des Schiffs) am Südsternhimmel. Aus dem Farben-Helligkeits-Diagramm ergeben sich bei NGC 2423 ein Alter von mehr als 500 Millionen Jahren, eine Entfernung von 2500 Lichtjahren und eine Ausdehnung von 14 Lichtjahren.
Seine unmittelbaren (optischen) Nachbarn sind die beiden Sternhaufen Messier 46 und Messier 47[1][2].

Karte mit der Position von NGC 2423

Entdeckt wurde das Objekt am 19. März 1786 von William Herschel.[3][4][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amateur-Foto:[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klaus-Peter Schröder: NGC 2423: der unbekannte Dritte; in: Sterne und Weltraum, Februar 2014, S. 64 f.
  2. SuW 02.2017
  3. http://cseligman.com/text/atlas/ngc24.htm#2423
  4. SIMBAD Database
  5. [1]