NGC 2539

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 2539
NGC 2539 DSS.jpg
Sternbild Achterdeck des Schiffs
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 08h 10m 37,0s [1]
Deklination −12° 49′ 14″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation II1m [2]
Helligkeit (visuell) 6,5 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 7,05 mag [3]
Winkel­ausdehnung 15 [2]
Anzahl Sterne 170
Physikalische Daten

Radial­geschwindigkeit (+26,1 ± 1,7) km/s [3]
Entfernung [4] 4400 Lj
(1363 pc)
Geschichte
Entdeckt von William Herschel
Entdeckungszeit 31. Januar 1785
Katalogbezeichnungen
 NGC 2539 • C 0808-126 • OCl 611 • Mel 83 • Cr 176 • Lund 431 • GC 1630 • H VII 11 • h 3114 •
Aladin previewer

NGC 2539 ist ein 6,5 mag heller offener Sternhaufen mit einer Winkelausdehnung von 22' im Sternbild Puppis. Der Sternhaufen ist etwa 650 Millionen Jahre alt und enthält etwa 170 Sterne.[5] Die Bezeichnung steht für die Nummer im New General Catalogue.

Der Sternhaufen ist etwa 4400 Lichtjahre entfernt. Im Vordergrund von NGC 2539 liegt der Stern 19 Puppis, der allerdings nicht zum Sternenhaufen gehört und nur 185 Lichtjahre entfernt liegt.[6]

Das Objekt wurde am 31. Januar 1785 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 2539
  3. a b SIMBAD
  4. Webda
  5. Stephen James O'Meara; Deep-Sky Companions: Hidden Treasures; ISBN 978-0521837040
  6. NGC 2539 in Puppis
  7. Seligman