NGC 2541

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 2541
{{{Kartentext}}}
NGC 2541[1] SDSS-Aufnahme
NGC 2541[1] SDSS-Aufnahme
AladinLite
Sternbild Luchs
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 08h 14m 40,115s[2]
Deklination +49° 03′ 42,15″[2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)cd / LINER[2]
Helligkeit (visuell) 11,5 mag[3]
Helligkeit (B-Band) 12,2 mag[3]
Winkel­ausdehnung 6,3′ × 3,2′[3]
Positionswinkel 165°[3]
Flächen­helligkeit 14,6 mag/arcmin²[3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit isoliert[2]
Rotverschiebung 0,001828 ± 0,000003[2]
Radial­geschwin­digkeit (548 ± 1) km/s[2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(26 ± 2) · 106 Lj
(7,91 ± 0,55) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 9. März 1788
Katalogbezeichnungen
NGC 2541 • UGC 4284 • PGC 23110 • CGCG 236-037 • MCG +08-15-054 • IRAS 08110+4912 • 2MASX J08144007+4903411 • GC 1631 • H III 710 • h 492 • LDCE 558 NED003 • NSA 134933 • WISEA J081440.14+490342.9 • 2MIG 1103

NGC 2541 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBc[3] mit aktivem Galaxienkern im Sternbild Luchs am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 26 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 45.000 Lichtjahren.
Sie formt ein loses Tripel zusammen mit den Galaxien NGC 2500 und NGC 2552 und gehört mit diesen zusammen zur NGC-2841-Gruppe, einer Galaxiengruppe, zu der unter anderem auch die Systeme NGC 2537, NGC 2681 und NGC 2841 gehören.

Das Objekt wurde am 9. März 1788 von dem deutsch-britischen Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: NGC 2541 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aladin Lite
  2. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d e f SEDS: NGC 2541
  4. Seligman