NGC 300

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 300
Phot-18a-02-hires.jpg
ESO: Aufnahme des 2,2-Meter-Teleskops am La Silla-Observatorium
DSS-Bild von NGC 300
Sternbild Bildhauer
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 54m 53s[1]
Deklination -37° 41′ 04″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)d  [1]
Helligkeit (visuell) +8,1 mag [2]
Helligkeit (B-Band) +8,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 21,9′ × 15,5′ [1]
Flächen­helligkeit +13,9 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Sculptor-Haufen?  
Rotverschiebung (480 ± 3) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit +144 (±1) km/s  [1]
Entfernung (7,0 ± 0,3) Millionen Lj  
Durchmesser 70 000 Lj
Geschichte
Entdeckung James Dunlop
Entdeckungsdatum 5. August 1826
Katalogbezeichnungen
NGC 300 • PGC 3238 • ESO 295-20 • MCG -06-03-005 • IRAS 00528-3758 • 2MASX J00545347-3741037 • SGC 005232-3757.2 • GC 169 • h 2359 • AM 0052-375 • Dun 530 • HIPASS J0054-37
Aladin previewer

NGC 300 ist eine Galaxie mit ausgeprägter Spiralstruktur (Typ Sc) im Sternbild Bildhauer am Südsternhimmel. Sie hat eine Winkelausdehnung von 21,9' × 15,5' und eine scheinbare Helligkeit von 8,1 mag. Sie ist rund 7 Millionen Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt und mit einem Durchmesser von etwa 45.000 Lichtjahren deutlich kleiner als unsere Milchstraße mit ca. 100.000 Lichtjahren Durchmesser[3][4].

NGC 300 und die unregelmäßige Galaxie NGC 55 wurden von vielen Astronomen als Teil der Sculptor-Gruppe betrachtet. Die jüngsten Messungen dieser Galaxien haben gezeigt, daß sie sich lediglich in der Nähe dieses Galaxienhaufens befinden[5].

Das Objekt wurde am 5. August 1826 von dem schottischen Astronomen James Dunlop entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: NGC 300 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC Extragalactic Database
  2. a b c Revised NGC Data for NGC 300 SEDS
  3. STERNE UND WELTRAUM Juni 2005
  4. http://cseligman.com/text/atlas/ngc3.htm#300
  5. franz. WP