NGC 34

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 34

NGC 17HSTScreen.jpg
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 34
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 11m 06,55s[1]
Deklination -12° 06′ 26,3″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sc;LIRG;Sy2 HII  [2]
Helligkeit (visuell) 14,4 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 15,3 mag [3]
Winkel­ausdehnung 2′,2 × 0′,8 [2]
Flächen­helligkeit 14,8 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,019617 ± 0,000007  [2]
Radial­geschwin­digkeit (5881 ± 2) km/s  [2]
Entfernung ca. 240 Mio. Lj /
ca. 80 Mio. pc [2]
Geschichte
Entdeckung Frank Muller
Lewis A. Swift
Entdeckungsdatum 1886
21. November 1886
Katalogbezeichnungen
NGC 34 • PGC 781 • MCG -2-1-32 • IRAS 00085-1223 • 2MASX J00110661-1206283 • Mrk 938 • VV 850 • NGC 17
Aladin previewer

NGC 34, identisch mit NGC 17, ist eine Galaxie im Sternbild Walfisch, welche etwa 240 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. NGC 34 befindet sich in der Endphase der Verschmelzung zweier Galaxien.

Entdeckung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Objekt wurde im Jahr 1886 von dem US-amerikanischen Astronomen Frank Muller entdeckt. Am 21. November 1886 beobachtete Lewis A. Swift dieselbe Galaxie; da zunächst nicht erkannt wurde, dass es sich um Beobachtungen ein und desselben Objekts handelte, trug die Galaxie zeitweise zwei Katalognummern, NGC 17 und NGC 34.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NGC 17 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SIMBAD Datenbank
  2. a b c d NASA/IPAC Extragalactic Database (NED)
  3. a b c Students for the Exploration and Development of Space