NGC 4183

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 4183
{{{Kartentext}}}
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 4183
Sternbild Jagdhunde
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 13m 16,9s[1]
Deklination +43° 41′ 55″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)cd? sp HII  [1][2]
Helligkeit (visuell) 12,1 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 12,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 5,3' × 0,7' [2]
Positionswinkel 166° [2]
Flächen­helligkeit 13,4 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit LGG 269  [1]
Rotverschiebung 0,003102 ± 0,000003  [1]
Radial­geschwin­digkeit 930 ± 1 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(44 ± 3) ⋅ 106 Lj
(13,4 ± 0,9) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 14. Januar 1788
Katalogbezeichnungen
NGC 4183 • UGC 7222 • PGC 38988 • CGCG 215-053 • MCG +07-25-51 • 2MASX J12131686+4341537 • GC 2779 • H III 697 • h 1128 • FGC 1368 • UZC J121317.0+434153 • RFGC 2222
Aladin previewer

NGC 4183 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sc im Sternbild Jagdhunde und etwa 44 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist. NGC 4183 ist mit einem Durchmesser von etwa 80.000 Lichtjahren etwas kleiner als die Milchstraße, hat einen schwach erscheinenden Kern und eine offene Spiralstruktur, die allerdings nicht direkt betrachtet werden kann, da der Blick von der Erde aus, ähnlich wie auch im Falle der Andromedagalaxie, auf die Seite des Objekts fällt.[3]

Die Galaxie wurde am 14. Januar 1788 von dem Astronomen William Herschel entdeckt.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 4183
  3. Hubble portrays a dusty spiral galaxy
  4. Seligman