NGC 454

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 454
{{{Kartentext}}}
Hubble Interacting Galaxy NGC 454 (2008-04-24).jpg
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops; links die elliptische, östliche Komponente (NGC 454E), rechts die irreguläre, westliche Komponente (NGC 454W)
DSS-Bild von NGC 454
Sternbild Phönix
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 01h 14m 22,5s[1]
Deklination -55° 23′ 55″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ W: Irr
E: Irr / Sy2  [2]
Helligkeit (visuell) W: 12,2 mag
E: 13,7 mag [2]
Helligkeit (B-Band) W: 13,1 mag
E: 14,5 mag [2]
Winkel­ausdehnung W: 1.7/1.5
E: 1.0/0.5 [2]
Positionswinkel W: 15°
E: 90° [2]
Flächen­helligkeit W: 13,1 mag/arcmin²
E: 12,8 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.012158  [1]
Radial­geschwin­digkeit 3645 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(158 ± 11) ⋅ 106 Lj
(48,5 ± 3,4) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 5. Oktober 1834
Katalogbezeichnungen
NGC 454 • ESO 151-IG 036 • NGC 454 • AM 0112-554 • ESO 151-G036 • IRAS F01123-5539 • SGC 011220-5539.7 • h 2397 • GC 253

NGC 454E: PGC 4468
NGC 454W: PGC 4461

Aladin previewer

NGC 454 ist ein wechselwirkendes Galaxienpaar im Sternbild Phönix, welches etwa 158 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist. Das Paar besteht aus einer elliptischen Galaxie (östliche Komponente, NGC 454E) und einer irregulären Galaxie, die möglicherweise auch eine Scheiben-Galaxie sein könnte (westliche Komponente, NGC 454W).

Das Objekt wurde am 5. Oktober 1834 von John Herschel entdeckt.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • M. Stiavelli et al.: WFPC2 Observations of NGC 454: An Interacting Pair of Galaxies. In: The Astrophysical Journal Letters, Band 492, Nr. 2, 10. Januar 1998, S. L135–L138, doi:10.1086/311115

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NGC 454 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 454
  3. Seligman