NGC 4609

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 4609
NGC 4609 large.png
Sternbild Kreuz des Südens
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 12h 42m 16,8s [1]
Deklination -62° 59′ 45″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation II1p [2]
Helligkeit (visuell) 6,9 mag [2]
Winkel­ausdehnung 6,0' [2]
Rötung (Farbexzess E(B-V)) 0,37 ± 0,03
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Milchstraße
Radial­geschwindigkeit −21,3 ± 0,1 km/s
Entfernung [3] ca. 4000 Lj
(1223 pc)
Alter ca. 50 Mio. Jahre
Geschichte
Entdeckt von James Dunlop
Entdeckungszeit 12. Mai 1826
Katalogbezeichnungen
 NGC 4609 • C 1239-627 • OCl 890 • Cr 263 • Dun 272 • Lund 625 • ESO 95-SC14 • GC 3145 • h 3407 •
Aladin previewer

NGC 4609 ist ein galaktischer offener Sternhaufen im Süden des Sternbildes Crux, nahe dem Zentrum des Kohlensacks. Die Entfernung von NGC 4609 wird auf rund 1300 Parsec geschätzt. Der Haufen wurde am 12. Mai 1826 vom schottischen Astronomen James Dunlop entdeckt.[4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 4609
  3. WEBDA-Seite zu NGC 4609
  4. Seligman