NGC 4615

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 4615
{{{Kartentext}}}
SDSS
SDSS
DSS-Bild von NGC 4615
Sternbild Haar der Berenike
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 41m 37,3s[1]
Deklination +26° 04′ 22″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Scd: / HII  [1]
Helligkeit (visuell) 13,1 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,6' × 0,7' [2]
Positionswinkel 125° [2]
Flächen­helligkeit 13,1 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,015731 ± 0,000030  [1]
Radial­geschwin­digkeit (4716 ± 9) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(211 ± 15) ⋅ 106 Lj
(64,6 ± 4,5) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Heinrich d'Arrest
Entdeckungsdatum 9. Mai 1864
Katalogbezeichnungen
NGC 4615 • UGC 7852 • PGC 42584 • CGCG 129-018 • MCG +04-30-013 • IRAS 12391+2620 • KUG 1239+263B • 2MASX J12413730+2604223 • Arp 34 • USGC U499 NED01 • LEDA 42584
Aladin previewer

NGC 4615 = Arp 34 ist eine Spiralgalaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten vom Hubble-Typ Scd im Sternbild Haar der Berenike am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 211 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 100.000 Lj.

Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Spiralgalaxien mit der Form eines Integralzeichens (Arp-Katalog). Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 4613, NGC 4614, IC 3644, IC 3646.

DieTyp-IIn-Supernova SN 1987F wurde hier beobachtet.

Das Objekt wurde am 9. Mai 1864 von Heinrich d'Arrest entdeckt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 4615
  3. Seligman